Exklusiv-Interview zur Kooperation Microsoft und Utimaco haben gemeinsam viel vor

Redakteur: Dr. Andreas Bergler

Die Zusammenarbeit von Microsoft und Utimaco, die mit der Integration von Safeguard Enterprise 5.0 in Vista einen vorläufigen Höhepunkt erreicht hat, soll weiter ausgebaut werden. Im Exklusiv-Interview mit IT-BUSINESS erklären Said Zahedani von Microsoft und Olaf Siemens von Utimaco wie die Entwicklung weitergeht.

Anbieter zum Thema

ITB: Mit Safeguard Enterprise 5.0 hat sich Utimaco eng mit Microsoft zusammengeschlossen. Wie gestaltet sich die Partnerschaft zwischen den beiden Unternehmen konkret?

Zahedani: Utimaco ist Mitglied der Initiative »SecureIT-Alliance«, die Microsoft im Herbst 2005 ins Leben gerufen hat und an der bereits über 100 Partner teilnehmen, Tendenz steigend. Die Entwicklungsteams der beiden Unternehmen haben eng zusammengearbeitet, so dass Safeguard Enterprise 5.0 jetzt als nahtlose Erweiterung von Microsofts Bitlocker gesehen werden kann. Das ist der Anfang einer sehr guten Zusammenarbeit.

ITB: Bitlocker und Safeguard sind sich ja recht ähnlich. Ist hier nicht eine Konkurrenzsituation für die beiden Unternehmen gegeben?

Siemens: Utimaco ist seit 15 Jahren im Bereich Festplattenverschlüsselung tätig. Wir geben dem Kunden unter Vista die Wahl zwischen Bitlocker und dem erweiterten Schlüsselmanagement durch Safeguard Enterprise 5.0. Das gibt den Kunden eindeutig Mehrwert und ergänzt Vista – ohne dass sich die Lösungen bekämpfen.

ITB: Wie sehen Ihre Zukunftspläne in der technischen Entwicklung aus?

Siemens: Die Verschlüsselung einzelner Volumes oder Volume-Gruppen ist bereits Commodity. Zukünftig werden die Kunden verstärkt Wert auf ein unternehmensweites Schlüsselmanagement legen.

Zahedani: Wie Microsoft kürzlich auf der RSA-Konferenz in San Francisco verkündet hat, geht es nicht mehr – wie etwa in den vergangenen zehn Jahren – darum, die Geräte bloß miteinander zu verbinden, sondern um sichere Zugänge zu den Netzwerken zu schaffen und geeignete Standards dafür bereitzustellen. Mit diesem neuen Schwerpunkt »Security and Access everywhere« steht die Industrie erst ganz am Anfang. Deswegen werden wir hier zusammen mit verschiedenen Partnern, unter anderem Utimaco, stetig Aufklärung betreiben.

Wissen, was läuft

Täglich die wichtigsten Infos aus dem ITK-Markt

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2002555)