Eng verzahnte Produkte, gemeinsame Vertriebsschulungen, festgelegte Supportabläufe Microsoft und Citrix pushen Virtualisierung mit „V-Alliance”

Redakteur: Harry Jacob

Beim Thema Server- und Desktop-Virtualisierung wollen Microsoft und Citrix in Deutschland ab sofort noch enger zusammenarbeiten. Reseller und Kunden sollen davon profitieren, dass die beiden Software-Anbieter ihre Vertriebs- und Supportaktivitäten besser koordinieren.

Anbieter zum Thema

Zum 20. Jubiläumsjahr von Citrix Systems und nach einer fast ebensolangen „Ehe” mit dem Partner Microsoft – mit Höhen und Tiefen – wollten der Virtualisierungs-Spezialist und der Softwareriese „dem Kind nun einen Namen geben”. Aus der Taufe gehoben wurde also auf dem zehnten Citrix iForum die „V-Alliance”.

Grundlage der jetzt geschlossenen Allianz ist die über viele Jahre gewachsene gute Zusammenarbeit, wie Citrx‘ Deutschland-Chef Karl-Heinz Warum und Robert Helgerth, Direktor Mittelstand & Partner bei Microsoft, am Dienstag gemeinsam auf dem 10. Citrix iForum in München betonten. So habe man mit aufwendigen Tests, zum Teil in der Microsoft-Firmenzentrale in Redmond, schon in der Vergangenheit dafür gesorgt, dass sich die Lösungen von Citrix und Microsoft gut verzahnen und dementsprechend problemlos zusammenarbeiten. Das soll auch in Zukunft beibehalten werden.

Die „V-Alliance” basiert auf weiteren drei wichtigen Säulen:

  • Die Zertifizierungen der Partner bleiben zwar getrennt, es sollen jedoch mehr Partner – insbesondere bei Microsoft – die entsprechenden Virtualisierungskompetenzen erwerben. Dazu sollen in Zukunft auch die Citrix-Distributoren beitragen.
  • Ergänzend werden gemeinsame technische Schulungen angeboten. So sollen Reseller die Produkte von Citrix und Microsoft im Zusammenspiel kennenlernen und dabei lernen, wie die einen die anderen ergänzen.
  • Schließlich werden auch gemeinsame Supportprozesse definiert, so dass für die Vertriebspartner im Projektgeschäft jederzeit klar ist, welcher Hersteller in welcher Situation beisteht und hilft, auftretende Probleme auszuräumen.

Konkrete Maßnahmen in Vorbereitung

Die Vorbereitungen, um die „V-Alliance” in die Praxis umzusetzen, sind schon weit gediehen. So konnten die beiden Parteien bereits konkrete Maßnahmen ankündigen:

  • Eine Channel-Roadshow von Juli bis September 2009, die in sechs Städten Halt macht. Jeweils in Schulungsräumen von Microsoft werden halbtägige Intensiv-Seminare abgehalten.
  • Ein Online-Kongress im Juli soll den Channelpartnern die Technologien von Citrix und Microsoft gemeinsam vermitteln.
  • Eine eigene Partner-Website, mit einem geschlossenen Händlerbereich, soll am 24. Juni unter www.v-alliance.de online gehen.

Ausbaufähig

„Ein Pilotprojekt für Deutschland” sei die nun angekündigte Allianz, betonte Helgerth, aber dabei müsse es nicht bleiben. Und Karl-Heinz Warum legte Wert auf die Feststellung, dass man damit eine Forderung der Vertriebspartner erfülle, die sich klare Abläufe wünschen, wenn mehrere Hersteller beim Projektgeschäft gemeinsam im Boot sind. Die Zusammenarbeit zwischen Microsoft und Citrix habe bereits in der vergangenheit gut funktioniert, während sich Händler und Kunden in anderen Konstellationen von 3rd-Party-Herstellern manchmal allein gelassen fühlen. Daher wolle man gegenüber den Partnern und den Kunden das gute Einverständnis mit dieser Allianz dokumentieren.

Das sei dringend nötig, so der Deutschland-Chef von Citrix, denn: „Die Pilotprojekte, bei denen 50 Server virtualisiert werden, die hat inzwischen jeder gemacht. Nun müssen wir die Strukturen schaffen, damit auch die großen Projekte, wo wir von bis zu 2.000 Servern sprechen, gut über die Bühne gehen. Dafür müssen wir den Partnern das nötige Know-how vermitteln und die Projektunterstützung stellen.” Beides werde mit der „V-Alliance” erfüllt.

Wissen, was läuft

Täglich die wichtigsten Infos aus dem ITK-Markt

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:2019778)