Weltweite Partnerkonferenz in Houston

Microsoft schnürt SaaS-Bundles und feilt am Partnerprogramm

Seite: 2/3

Firmen zum Thema

Feste Provisionen für Reseller

Händler können von festgeschriebenen Provisionen profitieren. So erhalten Reseller nach erfolgreichem Vertragsabschluss gleich zwölf Prozent auf die Auftragssumme für das erste Jahr gutgeschrieben. Im gleichen Jahr folgen weitere sechs Prozent, die auch jedes weitere Jahr ausgezahlt werden, in dem der Kunde den Service nutzt. Im Laufe der Zeit hinzugekommene Seats werden dabei stets berücksichtigt. Die Verträge sind monatlich kündbar, zum Start muss sich der Kunde jedoch auf ein Jahr Mindestlaufzeit binden.

Abwicklung über Microsoft

Um die Rechnungsstellung bei diesen Online-Services kümmert sich Microsoft selbst. Die so genannte Adviser Fee, die an den Partner gezahlt wird, ist für den Kunden nicht sichtbar. Auf diese Weise kann der Händler zwar keine Rabatte gewähren, die 18 Prozent Marge im ersten Jahr sind ihm jedoch sicher.

Um die Services verkaufen zu dürfen, muss zuvor ein Online-Training mit anschließendem Test erfolgreich absolviert werden. Microsoft schätzt den Aufwand dafür auf etwa einen halben Tag. Robert Helgerth rechnet zudem damit, dass etwa 70 Prozent der Kunden, die sich für die Services entscheiden, Neukunden sein werden, die bislang nicht gewillt waren, in große Serversysteme zu investieren. »Gerade diese Kunden werden Microsoft-Partnern in Zukunft große Chancen für den Absatz von Softwarelösungen bieten«, ist sich Helgerth sicher.

Massive Änderungen im Partnerprogramm

Microsoft-Händler müssen sich nicht nur auf neue Vertriebsmodelle einstellen, auch das Partnerprogramm dürfte in Kürze »massive Änderungen« erfahren, wie Wolfgang Brehm, oberster Planer des Partnerprogramms in Deutschland, verrät. Das Motto lautet dabei »Evolution statt Revolution«. So sollen künftig neben der technischen Qualifikation der Partner Themen wie Vertrieb, Marketing und Projektmanagement eine wichtigere Rolle spielen. Bei den Referenzen, die für das Erreichen einer Kompetenz im Partnerprogramm Pflicht sind, will Microsoft zudem noch stärker den Aspekt der Kundenzufriedenheit berücksichtigen.

Details dürften die 7.500 Händler, die zur Partnerkonferenz nach Houston gekommen sind, in den nächsten Tagen erfahren. Doch auch langfristig wird es einige Änderungen geben.

Lesen Sie auf Seite 3, wie es mit Certified und Gold Certified Partnern weitergeht.

(ID:2013918)