Aus der Lifestyle-Nische zu den Unternehmenskunden Microsoft erweitert Surface-Vertriebskanal

Redakteur: Erwin Goßner

Ab sofort haben Geschäftskunden in Unternehmen die Möglichkeit, die Geräte der Surface-Familie über autorisierte Systemhäuser zu beziehen. Microsoft wird die deutschen Authorized Surface Reseller (ASR) in Kürze bekannt geben.

Anbieter zum Thema

Unternehmenskunden dürfen sich freuen – sie können alle Geräte der Surface-Familie inklusive verschiedener Services künftig über autorisierte Systemhäuser beziehen.
Unternehmenskunden dürfen sich freuen – sie können alle Geräte der Surface-Familie inklusive verschiedener Services künftig über autorisierte Systemhäuser beziehen.
(Bild: Microsoft)

Es scheint ein beschwerlicher Weg zu sein, den Microsoft mit seinen Surface-Produkten beschritten hat. Mit dem Launch von Windows 8 vor knapp zehn Monaten hat der amerikanische Hersteller eine plattformübergreifende Betriebssystem-Basis für diese Produktfamilie geschaffen, die allerdings bis dato nicht in den verschiedenen Vertriebskanälen angekommen ist. Insbesondere der stationäre Fachhandel hat in Vergangenheit immer wieder die primär auf Retail und Online-Shops ausgelegte Vertriebspolitik kritisiert.

Als mit dem Surface Pro am 31. Mai dieses Jahres ein Tablet auf den Markt kam, das in erster Linie Geschäftskunden adressiert, trug dies nicht unbedingt zur Verbesserung dieser Situation bei. So gab Oliver Gürtler, Leiter des Geschäftsbereichs Windows bei Microsoft Deutschland, IT-BUSINESS vor einem Monat dazu folgende Auskunft: „Der nächste Schritt ist, Surface Pro auch im Umfeld der Unternehmenskunden stärker zu positionieren und entsprechende Kanäle aufzubauen.“ Seine Aussage, mittelfristig an weiteren Optionen zu arbeiten, wurde jetzt in die Tat umgesetzt.

Den Produkten geschuldet

Laut Microsoft können Unternehmenskunden die Geräte der Surface-Familie ab sofort über autorisierte Systemhäuser beziehen. „Die Erweiterung des Vertriebskanals für Surface ist ein wichtiger Schritt, um der Nachfrage im Business-Umfeld nachkommen zu können“, kommentiert Gürtler diese Entwicklung. „Gerade das Surface Pro mit seinem leistungsstarken Intel Core-i5-Prozessor und bis zu 256 Gigabyte Speicher ist für produktives und flexibles Arbeiten im Unternehmen die ideale Lösung.“

Die Authorized Surface Reseller (ASR) werden neben erweiterten Garantieleistungen zusätzliche Servicedienste für Surface-Geräte anbieten, die sich an Bedürfnisse der Unternehmen wie Konfektionierung, Bestandskennzeichnungen, spezifische Bildgebung, Vor-Ort-Service- und Support sowie Geräte-Recycling oder Bestimmungen zum Datenschutz individuell anpassen lassen.

Weitere Informationen folgen

In der ersten Phase hat Microsoft den Vertriebskanal neben den USA und Deutschland in 16 Ländern erweitert. Weitere Märkte und Authorized Surface Reseller in den jeweiligen Ländern sollen folgen. Unternehmenskunden müssen sich jedoch noch etwas gedulden, da Microsoft die deutschen ASR noch nicht genannt hat. Die Reseller werden voraussichtlich in der kommenden Woche bekannt gegeben.

Wissen, was läuft

Täglich die wichtigsten Infos aus dem ITK-Markt

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:42261596)