Smartphone Nokia X2 mit Android Microsoft Devices erweitert Nokia-X-Serie

Autor / Redakteur: IT-BUSINESS / Heidi Schuster / Heidemarie Schuster

Mit dem Nokia X2 stellt Microsoft Devices das nächste Smartphone vor, das auf Android basiert.

Firmen zum Thema

Das Nokia X2 soll es in sechs Farben geben. Zum Verkaufsstart stehen die Farben Orange, Grün und Schwarz zur Verfügung.
Das Nokia X2 soll es in sechs Farben geben. Zum Verkaufsstart stehen die Farben Orange, Grün und Schwarz zur Verfügung.
(Bild: Microsoft Devices)

Microsoft Devices will im zweiten Halbjahr des Jahres das Nokia X2 auf den deutschen Markt bringen. Mit der preisgünstigen X-Serie verfolgt Microsoft das Ziel, die nächste Milliarde Menschen mit dem mobilen Internet und der Cloud zu verbinden.

Hardware

Das WVGA-Display misst 4,3 Zoll. Hinzu kommen ein Gigabyte Arbeitsspeicher und vier Gigabyte Flash-Speicher. Zudem erhalten X2-Nutzer 15 Giagbyte OneDrive-Online-Speicher. Als Prozessor kommt der Snapdragon 200 Series Dual Core 8120 mit 1,2 Gigahertz Taktfrequenz zum Einsatz.

Die Frontkamera löst Bilder mit fünf Megapixel auf und kommt mit Autofokus und Blitz. Der 1.800-mAh-Akku soll im 3G-Betrieb bis zu 13 Stunden halten.

Software

Als Betriebssystem ist die Nokia X Softwareplattform 2.0 aufgespielt, die auf Android basiert, optisch aber sehr Windows Phone ähnelt.

Beim Nokia X2 kann zwischen drei verschiedenen Bildschirmvarianten gewählt werden, um die Navigation zu vereinfachen: dem farbenfrohen „Home“-Bildschirm mit in der Größe anpassbaren Kacheln, Fastlane für schnellen Zugriff auf kürzlich genutzte Apps und Kalendereinträge sowie einer neuen, „Lumia-inspirierten“ App-Liste, von der aus die jeweils wichtigsten Apps auf den Startbildschirm gepinnt werden können.

Außerdem können Nutzer vom Bildschirmrand einen Nachrichten-Tab herunterziehen, um ihre Verbindungsoptionen und anstehende Aktionen wie zum Beispiel Software-Updates, die zum Download bereitstehen, angezeigt zu bekommen.

Erstmalig wird es auf dem Nokia X2 die vorinstallierten Dienste Outlook.com, Skype und OneDrive geben. Weitere Microsoft-Dienste wie zum Beispiel die Bing-Suche können im Nokia Store heruntergeladen werden.

Neue Dienste wie OneNote und Yammer stehen ebenfalls zum kostenlosen Download im Nokia Store bereit. OneNote ermöglicht das Erstellen von Notizen, die mit OneDrive in der Cloud gespeichert werden können. Yammer macht laut Microsoft Devices die Zusammenarbeit mit Menschen auf der ganzen Welt online so einfach wie das Posten in sozialen Netzwerken.

Design

Die austauschbaren Cover kombinieren ein farbenfrohes Inneres mit einer durchscheinenden Außenhülle. Das Ergebnis sei ein robustes Smartphone, das wirke, als ob es von innen leuchtet. Das Nokia X2 wird zum Verkaufsstart in Orange, Grün und Schwarz (alle glänzend) verfügbar sein, später kommen dann die Farben Gelb, Weiß (alle glänzend) und Grau (matt) hinzu.

Preis

Das Nokia X2 soll für 129 Euro (UVP, ohne Vertrag) zu haben sein. Das Gerät wird es zunächst als Dual-SIM-Variante geben und in Deutschland innerhalb des zweiten Halbjahres erhältlich sein. □

(ID:42759460)