Gesponsert

Bessere Netzabdeckung, zufriedenere Kunden Mesh-WLAN aus einer Hand für Netzbetreiber und Installateure

Nicht nur die Zahl der Geräte, die im Haushalt online sind, auch die Anforderungen an die Qualität des Breitbandzugangs steigen dank Video-Streaming und Cloud-Diensten im Homeoffice. ISKRATEL bietet für eine bessere Netzabdeckung und zufriedenere Kunden die passenden Lösungen.

Immer mehr Geräte sind im Haushalt drahtlos online. So steigen die Anforderungen an die Bandbreite und die Stabilität der Internetverbindung. Mesh-WLAN sorgt für eine optimale Netzabdeckung.
Immer mehr Geräte sind im Haushalt drahtlos online. So steigen die Anforderungen an die Bandbreite und die Stabilität der Internetverbindung. Mesh-WLAN sorgt für eine optimale Netzabdeckung.
(Bild: ISKRATEL)

Der Cisco Annual Internet Report zählte in Deutschland im Jahr 2018 5,8 Geräte pro Einwohner, die mit dem Internet verbunden sind. Bis zum Jahr 2023 soll die Zahl auf 9,8 steigen. Insgesamt soll es dann laut Cisco hierzulande über 823 Millionen vernetzte Geräte geben. Knapp drei Viertel davon (74 Prozent) entfallen auf die private Nutzung.

Ein Wachstumsfaktor ist das Smart Home. Laut Statistischem Bundesamt haben im 1. Quartal 2020 3,3 Millionen Menschen mit dem Internet verbundene Haushaltsgeräte wie Kühlschränke, Kaffeemaschinen oder Saugroboter eingesetzt. Das waren rund fünf Prozent der Bevölkerung ab zehn Jahren. Solche Geräte verlangen zwar nicht viel an Bandbreite und auch ein kurzfristiger Ausfall der Online-Verbindung dürfte nicht schwer ins Gewicht fallen. Anders sieht das schon bei den 2,5 Millionen Haushalten aus, die mit dem Internet verbundene Sicherheitstechnik wie Alarmanlagen, Überwachungskameras oder Rauchmelder einsetzen.

Die Gefahr für Netzbetreiber

Ohne Zweifel steigen die Anforderungen an Stabilität und Verfügbarkeit von drahtlosen Internetzugängen. Doch während die drahtgebundenen Infrastrukturen in Deutschland ausgebaut und Milliarden Euro an Fördergeldern für die Verlegung von Glasfaser aufgebracht werden, schwächelt die Netzabdeckung in den eigenen vier Wänden. Netzbetreiber riskieren verärgerte Kunden, die trotz eines modernen Breitbandanschlusses mit Empfangsproblemen zu kämpfen haben.

WLAN-Netze funken in der Regel auf 2,4 GHz. Aufgrund der steigenden Drahtlosnutzung ist das Band überlastet, Störungen durch überlappende Netze sind mehr Regel denn Ausnahme. Und nicht jeder ist so technikaffin, um in den Einstellungen seines Routers einen Kanalwechsel durchzuführen. Als Entlastung wird inzwischen auch auf 5 GHz gefunkt, doch mit der höheren Frequenz gehen höhere Signalverluste einher.

In einem Einfamilienhaus in Holzbauweise beträgt der Signalverlust in einem WLAN-Netz über 2,4 GHz mit einem Zugangspunkt (802.11ac) wie zum Beispiel einem Router als Home Gateway etwa zehn Prozent, wenn das Signal eine Wand und ein Stockwerk überwinden muss. Der Signalverlust über 5 GHz beläuft sich hingegen auf 50 Prozent. Bei zwei Wänden und zwei Stockwerken kommen über 5 GHz nur noch etwa 20 Prozent der Signalstärke in den obersten Räumen an, wenn der Router im Erdgeschoss installiert wurde.

Vorteile von Mesh-WLAN

Wichtig für den Nutzer: die schnelle und einfache Einrichtung eines Mesh-WLAN
Wichtig für den Nutzer: die schnelle und einfache Einrichtung eines Mesh-WLAN
(Bild: ISKRATEL)

Es wird deutlich, dass in Häusern mit Beton- oder Stahlwänden und -decken ein WLAN mit einem einzigen Zugangspunkt keine ausreichende Netzabdeckung bietet Die Signalstärke auf 5 GHz ist nach einer Betonwand nicht mehr der Rede wert – erst recht nicht, wenn zum Beispiel eine Fußbodenheizung oder zusätzliche Geräte wie Babyphons die Signalverbreitung noch weiter einschränken.

Die Lösung heißt Mesh-WLAN. Dabei werden neben dem Router weitere Zugangspunkte genutzt, die ihrerseits ein WLAN aufbauen. Durch die Mesh-Technologie werden diese Drahtlosnetze unter einer SSID zusammengefasst, sodass die zu verbindenden Endgeräte nur ein WLAN erkennen. Der Zugang erfolgt über ein einziges Passwort.

Die Vorteile liegen auf der Hand: Ohne dass neue Kabel verlegt werden müssen, sind durch die höhere Reichweite auch an den vom Home Gateway entferntesten Punkten im Haus hohe Datenübertragungsraten verfügbar. Die gestiegene Stabilität der Signalübertragung gewährleistet eine unterbrechungsfreie Datenübertragung, die beispielsweise den Komfort beim Video-Streaming oder Onlinegaming erhöht.

Vom Privat- bis zum Highend-Anwender

(Bild: ISKRATEL)

Die Innbox U92 ist ein universelles EasyMesh Home Gateway für kupferdrahtbasierte und Glasfasernetze.
Die Innbox U92 ist ein universelles EasyMesh Home Gateway für kupferdrahtbasierte und Glasfasernetze.
(Bild: ISKRATEL)

Damit der Konsument die Vorteile von Mesh-WLAN nutzen kann, bietet ISKRATEL Netzbetreibern und Installateuren verschiedene Drahtloslösungen mit ausgereiften und innovativen CPEs an: angefangen für den privaten Gebrauch über professionelle Mesh-WLAN-Lösungen mit höherer Reichweite bis hin zu cloudbasierten und adaptiven Highend-Lösungen.

Im Zentrum dieser Mesh-WLAN-Lösungen stehen die mit dem Red Dot Design Award prämierten Home Gateways der Innbox-Serie. Die Innbox U92 kann als universelles Home Gateway sowohl in kupferdrahtbasierten Netzen (ADSL, VDSL) als auch in Glasfaserinfrastrukturen eingesetzt werden. Die Innbox U92 unterstützt Gigabit-Ethernet, Wi-Fi 6, 802.11n/ac/ax bei 2,4 und 5 GHz sowie USB 3.0. Die integrierte Firewall sorgt für maximale Sicherheit.

Ist bereits ein Home Gateway beim Kunden installiert, muss dieses nicht ersetzt werden. Die ISKRATEL-CPEs unterstützen EasyMesh, sodass sie auch mit den Produkten anderer Hersteller interagieren können. So kann zum Beispiel das Innbox E84 Ethernet Home Gateway hinter das vorhandene Home Gateway installiert und darüber ein Mesh-WLAN aufgebaut werden, ohne dass das Home Gateway Teil dieses Netzes ist.

Als Access Point stellt die Innbox M84 die perfekte Lösung für ein hochwertiges Mesh-WLAN dar. Ausgestattet mit vier Gigabit-Ports und internen 4-x-4-MIMO-Antennten bietet die Innbox M84 drahtlose Datenübertragungsraten bis zu 2.100 Mbit/s. Mit Plug-and-Play kann der Endkunde das drahtlose Mesh-Netzwerk schnell installieren. Hierfür unterstützt die Innbox M84 die IEEE-Standards 802.11k/v/r, über die das Home Gateway die Verbindung zu den Access Points herstellt und sie ins Mesh-WLAN integriert.

Ausgereiftes CPE-Management

Der Netzbetreiber profitiert von vielen intuitiv bedienbaren und ausgefeilten CPE-Management-Tools. So bietet ISKRATEL für die Auswahl des passenden Kanals und zur Vermeidung von Störungen verschiedene Visualisierungen. Auch der Netzwerkstatus mit allen integrierten CPEs wird übersichtlich dargestellt. Mit den umfassenden Diagnose-Tools sind Probleme beim Kunden schnell identifiziert und behoben. Das reduziert den Aufwand und die Kosten im Kundensupport. Die Fernwartung und -überwachung wird über das TR-069-Protokoll sichergestellt – ein Beispiel für ISKRATELs Strategie, auf offene Standards und Interoperabilität zu setzen.

Darüber hinaus stattet der Netzwerkausrüster seine CPEs mit einem hochwertigen Überspannungsschutz aus. So konnte ISKRATEL mit den bei einem Tier-1-Betreiber eingesetzten Innbox-Produkten die Schäden durch Überspannung um die Hälfte reduzieren. Als europäischer Hersteller gewährleistet der Netzwerkspezialist seinen Kunden zudem einen schnellen und umfangreichen Support. Ohnehin ist Flexibilität eine der großen Stärken. Das demonstriert ISKRATEL zum Beispiel beim Hard- und Softwaredesign. Die Produkte der Innbox-Serien können problemlos an die Bedürfnisse jedes Netzbetreibers angepasst werden.

Wirksamkeit getestet

ISKRATEL hat die Wirksamkeit seiner Mesh-fähigen CPEs in einem dreistöckigen Haus in Massivbauweise getestet. Dabei wurde ein Home Gateway sowie ein Access Point im Erdgeschoss sowie ein zweiter Zugangspunkt im ersten Stock installiert. Die Performance des Mesh-Netzwerks wurde an 27 unterschiedlichen Stellen im Haus gemessen. Das Ergebnis: Im Erdgeschoss lag die Signalstärke bei über 75 Prozent und im ersten Stock bei über 40 Prozent. Selbst im zweiten Stockwerk konnte mit insgesamt nur zwei Access Points am vom Home Gateway entferntesten Messpunkt noch genügend Bandbreite für zwei parallele Videostreams in HD-Auflösung bereitgestellt werden.

Die Vorteile von Mesh-WLAN sprechen für sich und bieten dem Konsumenten die Online-Erfahrung, die er in einem vernetzten Heim erwartet. ISKRATEL ist dabei der optimale Partner für Netzbetreiber und Installateure, wenn es darum geht, in den Gebäuden der Kunden eine zukunftssichere und verlässliche drahtlose Netzabdeckung zu gewährleisten.

* Über den Autor: Tomo Bogataj ist Head of Broadband Marketing bei ISKRATEL. Er verfügt über 20 Jahre Erfahrung in verschiedenen Positionen innerhalb der Telekommunikationsbranche.

(ID:47638112)