Broadliner setzt organisatorische Umbaumaßnahmen fort Mehr Schultern bei Tech Datas Business Units

Redakteur: Regina Böckle

Mit dem Versprechen, die Lasten innerhalb der Vertriebs- und Marketingabteilungen auf zusätzliche Schultern zu verteilen, ist Europa-Managerin Els Demeester vor rund neun Monaten bei Tech Data angetreten. Die Maßnahmen sind jetzt bei der Software- und PC-Unit angelangt. Der neu gegründete »Specialized Sales« soll zudem Vertriebs- und Marketing-Aktivitäten enger verzahnen. Verbesserungen versprach Demeester außerdem bei der RMA-Abwicklung.

Firmen zum Thema

Els Demeester, Managing Director Benelux, Deutschland, Österreich bei Tech Data
Els Demeester, Managing Director Benelux, Deutschland, Österreich bei Tech Data
( Archiv: Vogel Business Media )

Es ist ein offenes Geheimnis, dass der Münchner Broadliner im PC-Geschäft beispielsweise mit Acer und FSC in den vergangenen Monaten kräftig Federn lassen musste. Lediglich bei HP konnte das Unternehmen die bisherigen Marktanteile verteidigen. »Unser Fokus liegt auf profitablem Wachstum, das heißt, wir haben manches Volumen-Geschäft nicht mehr mitgemacht, wenn diese Voraussetzung nicht mehr gegeben war«, begründete Tech-Data-Europamangerin Els Demeester vergangene Woche gegenüber IT-BUSINESS den Verlust der Anteile.

Das Retail-Business bleibe neben dem Key-Account- und SMB-Geschäft jedoch weiterhin einer der drei strategischen Vertriebsbereiche. »Retail ist für uns auch künftig ein zentraler Absatzweg, nur der Mix muss eben stimmen«, beeilte sich die Europa-Managerin jedoch, möglichen Mutmaßungen über einen Ausstieg von vornherein den Wind aus den Segeln zu nehmen. Denn in den vergangenen zehn Jahren war Tech Data in punkto Retail wiederholt einen Zickzackkurs gefahren.

Als weitere Ursache für die Einbußen im PC-Geschäft außerhalb HPs machte Demeester allerdings Hausgemachtes verantwortlich. »Die Belastung in der PC-Systeme-Unit ist einfach zu hoch«, sagte sie und kündigte gleichzeitig an, die dedizierten Units für diese Linien umzubauen.

PC-Abteilung gesplittet

Mit der Ausgliederung der HP-Abteilung aus der PC-Systeme-Unit wurde dieser angekündigte Umbau jetzt verwirklicht. Achilleas Ziogas wird sich infolgedessen künftig wieder ganz der Leitung des HP-Geschäfts widmen können, denn ab April gibt es auch eine Leiterin für die PC-Systeme-Unit, deren Name zur Stunde noch nicht bekannt ist. Fest steht bislang lediglich, dass sie langjährige Erfahrung aus dem TK-Geschäft mitbringt und speziell den Umgang mit knappen, im Prozentpunkt-Bereich liegenden Margen gewohnt ist. Künftig dürfte daher mit ITK-konvergenten Bundle-Angeboten aus der PC-Unit zu rechnen sein.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2011495)