Aktueller Channel Fokus:

Systemhaus der Zukunft

Monitore von und für Spezialisten

Medical Displays von Eizo und NEC

18.10.2010 | Redakteur: Erwin Goßner

Die Flachbildschirme von Eizo (links) und NEC erfüllen besondere Anforderungen.
Die Flachbildschirme von Eizo (links) und NEC erfüllen besondere Anforderungen.

Die japanischen Hersteller Eizo und NEC Display Solutions haben Computer-Bildschirme vorgestellt, die ausschließlich für die Anforderungen und den Einsatz im medizinischen Umfeld konzipiert sind.

Besondere Aufgaben erfordern besondere Lösungen. Um dieser Weisheit gerecht zu werden, haben die Hersteller Eizo und NEC Display Solutions ihr Angebot an Medical Displays um jeweils ein Modell erweitert.

Der 27-Zoll-Farbmonitor MDview 271 von NEC ist ab sofort erhältlich, der ebenfalls im 16:9-Format gebaute 23-Zöller MS230W von Eizo kommt Anfang November auf den Markt. Beide Modelle nutzen ab Werk eine Tonwertkurve nach dem offenen Standard DICOM (Digital Imaging and Communications in Medicine), um dadurch zum Beispiel radiologische Aufnahmen optimal an das menschliche Sehvermögen angepasst zu zeigen. Sowohl Eizo als auch NEC informieren auf Anfrage über die Gerätepreise.

MDview 271 von NEC

Der MDview 271 basiert auf einem 3,7-Megapixel-Panel vom Typ P-IPS (Performance In-Plane Switching), das Bildinformationen im 16:9-Format mit 2.560 x 1.440 Bildpunkten darstellt. Breites Format und hohe Auflösung sollen das Display zu einer Alternative von Doppelschirm-Lösungen machen, wodurch es auch Krankenhausinformationssystemen (KIS) und Radiologie-Informationssystemen (RIS) gerecht wird.

Zu den besonderen Merkmalen gehören die NEC-Techniken Digital Uniformity Control und Backlight Ageing Correction, die zu einer gleichmäßigeren Farbwiedergabe beziehungsweise einer langfristig konstanten Bildqualität beitragen sollen. Der Standfuß gestattet die Höhenverstellung um 150 Millimeter und den Betrieb im Hochformat. Auf Gerät inklusive Backlight gewährt NEC drei Jahre Garantie.

MS230W von Eizo

Der Widescreen-Bildschirm MS230W arbeitet mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten, einem Kontrast von 3.000:1 sowie 300 Candela pro Quadratmeter Helligkeit. Neben den DICOM-Vorgaben erfüllt er laut Eizo auch die rechtlichen Anforderungen gemäß Qualitätssicherungsrichtlinie (Kap. 8.2) und DIN V 6868-57 (Kap. 5.3) für Betrachtungsstationen.

Dank Ecoview-Sense schaltet der MS230W je nach An- oder Abwesenheit des Anwenders am Arbeitsplatz vollautomatisch ein beziehungsweise aus und trägt so zum Energiesparen bei. Als Eingänge stehen je ein Display Port, ein DVI-D- sowie ein D-Sub-Anschluss zur Verfügung. Die Herstellergarantie für den MS230W beträgt fünf Jahre.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2047740 / Technologien & Lösungen)