Kronprinzen-Rolle unter seinem Freund Larry Ellison? Mark Hurd zieht ins Oracle-Management ein

Redakteur: Harry Jacob

Jetzt ist es offiziell: Mark Hurd tritt einen Job bei Oracle an. Er ersetzt den bisherigen Co-President Charles Philipp, der das Unternehmen verlässt.

Anbieter zum Thema

Vor einem Monat war Mark Hurd als CEO von Hewlett-Packard zurückgetreten. Nun bekommt er eine neue Aufgabe bei Oracle, und dafür gibt es jede Menge Vorschuss-Lorbeeren von seinem engen Freund und neuen Chef, dem Oracle-Gründer Larry Ellison. „Mark hat einen brillianten Job bei HP gemacht, und ich denke, bei Oracle kann er es noch besser machen“, so Ellison bei der Bekanntgabe der Personalie.

Es gebe keinen Manager in der IT-Welt mit mehr relevanter Erfahrung als ihn. Ellison sieht die Zukunft seines Unternehmens in einem integrierten Angebot, bei dem Software und Hardware verschmelzen. Eine solche Aufgabe habe Mark Hurd bereits zu NCR-Zeiten bei Teradata bewältigt.

Auch Co-President Safra Catz lobte den neuen Kollegen: „Mark Hurd ist ein herausragender Manager und nachgewiesenermaßen ein Siegertyp. Oracle wird weiter wachsen, da brauchen wir Leute mit Erfahrung im 100-Milliarden-Dollar-Business“. Damit spielt Catz auf die Entwicklung der HP-Aktie an. Unter der fünfjährigen Ägide von Hurd hatte sich der Börsenwert von HP verdoppelt, auf etwa 100 Milliarden US-Dollar.

Kampfansage an IBM

Mit markigen Worten tritt Hurd seinen neuen Posten an und macht klar, an wem er sich messen will: „Ich glaube, dass die Strategie, Software mit Hardware zu kombinieren, es Oracle ermöglicht, IBM zu schlagen, sowohl bei Enterprise Servern als auch bei Storage.“

Als Beispiel nannte er die Exadata-Speichersysteme. Die waren in der ersten Version noch in Kooperation mit HP entstanden. Die vor einem Jahr präsentierte Version 2 war bereits ein Kind der Sun-Übernahme und doppelt so schnell wie die Vorgänger. Das sei erst der Anfang, kündigte Hurd an. Auf der Oracle Open World in San Francisco, die am 19. September startet, werde man weitere hochinteressante Produkte vorstellen.

Kein Mangel an Aufgaben

Bei HP war Hurd fünf Jahre lang tätig gewesen. Ein eiserner Sparkurs mit vielen tausenden Entlassungen war die eine Seite seiner Amtszeit, ein massiver Umbau des Konzerns, flankiert von großen Zukäufen wie beispielsweise EDS, 3Com und Palm, die andere. Auch bei Oracle stehen nach den großen Zukäufen der vergangenen Jahre immer noch Integrationsaufgaben an, neben Sun betrifft dies auch Peoplesoft mit J.D.Edwards und Siebel.

Branchenkenner erwarten daher, dass Hurd, anders als Catz und der bisherige Co-President Charles Philipp, nicht nur das operative Tagesgeschäft betreut, sondern zusammen mit Larry Ellison an der strategischen Ausrichtung von Oracle arbeitet. Einige glauben sogar, dass der Oracle-Gründer mit Mark Hurd einen Kronprinzen gefunden hat, der eines Tages die Leitung des Konzerns übernehmen soll.

Als HP-Chef untragbar

Der Rücktritt von Hurd war erfolgt, nachdem herausgekommen war, dass der CEO den Konzern betrogen hatte. Hurd hatte falsche Spesenabrechnungen eingereicht, vermutlich um die außereheliche Beziehung zu einer Schauspielerin, die vor allem mit Erotikfilmen bekannt geworden war, geheimzuhalten. Die Dame war offiziell als Marketing Consultant für HP tätig, und Geschenke an sie sowie gemeinsame Essen hatte Hurd als Firmenausgaben abgerechnet.

Aufgeflogen war die Sache aufgrund einer genauen Überprüfung des HP-Chefs, nachdem die Mitarbeiterin ihn zunächst der sexuellen Belästigung bezichtigt hatte, was sich schnell als Lüge herausstellte. Die beiden stritten später ab, überhaupt eine sexuelle Beziehung gehabt zu haben, HP sprach zuletzt von einer „engen privaten Beziehung“. Hurd gestand letztendlich ein, dass er die Prinzipien Vertrauen, Respekt und Integrität missachtet habe. Sein Rücktritt bei HP sei eine schmerzhafte Entscheidung, aber die einzig richtige.

Wissen, was läuft

Täglich die wichtigsten Infos aus dem ITK-Markt

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:2047022)