Aktueller Channel Fokus:

Output Management

Reseller-Verträge zum 30. Juni 2012 gekündigt

Mamut steigt aus Kooperation mit Lexware aus

| Autor / Redakteur: IT-BUSINESS / Michael Hase / Michael Hase

Mamut One kombiniert Business-Software mit Cloud-Services.
Mamut One kombiniert Business-Software mit Cloud-Services.

Die Mamut-Lexware Vertriebs GmbH stellt ihre Geschäftstätigkeit zum 30. Juni 2012 ein. Nach dem Kauf von Mamut durch Visma beendet der Hersteller das Joint-Venture.

Nach rund drei Jahren endet eine Vertriebspartnerschaft: Die Mamut-Lexware Vertriebs GmbH, ein Joint Venture der beiden Software-Anbieter Haufe-Lexware und Mamut, stellt zum 30. Juni des kommenden Jahres ihre Geschäftstätigkeit ein. Hintergrund der Auflösung des Gemeinschaftsunternehmens ist die Übernahme des norwegischen Herstellers Mamut, der im Juni dieses Jahres vom lokalen Mitbewerber Visma gekauft wurde.

Das Aus der Vertriebsgesellschaft hat direkte Auswirkungen auf den Fachhandel. Denn zum 30. Juni werden auch die Vertragsverhältnisse mit den Resellern beendet, wie der Freiburger Hersteller Haufe-Lexware in einer Mitteilung ankündigt. Mamut-Lexware vertreibt in Deutschland seit Juni 2009 das Produkt Mamut One. Dabei handelt es sich um eine Business-Lösung, die betriebswirtschaftliche Software mit Cloud-Services kombiniert.

Sowohl Mamut als auch Haufe-Lexware steuerten Bestandteile zu der Lösung bei. Im Sommer 2009 startete das Joint Venture mit rund 50 Partnern den Vertrieb. Zielmarkt für Mamut One sind kleine und mittelgroße Unternehmen mit bis zu 50 Mitarbeitern.

Strategiewechsel für den deutschen Markt

Visma ist wie Mamut und Haufe-Lexware ebenfalls ein Anbieter von Business-Software. Nach der Übernahme von Mamut ändert das norwegische Unternehmen laut Mitteilung seine Strategie für den deutschen Markt und setzt das Joint Venture mit Haufe-Lexware deshalb nicht fort. Somit geht die Verantwortung für die Bestandteile des gemeinsam vermarkteten Produkts im kommenden Juli wieder an die Vertragspartner über.

Nach Auskunft von Haufe-Lexware führen die Hersteller derzeit Gespräche mit den betroffenen Fachhändlern über andere Möglichkeiten der Zusammenarbeit. Den Mamut-One-Kunden werde angeboten, einzelne Software-Bestandteile wie zum Beispiel Lexware Lohn+Gehalt weiter zu nutzen. □

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 31010870 / Unternehmensstrategien)