Malware- und Spamstudie

Malware- und Spamtrends (Januar – Juni 2009)

Bereitgestellt von: BitDefender GmbH

Malware- und Spamtrends (Januar – Juni 2009)

Malware-Entwicklung ist ein schnell avancierendes Geschäft. Oft werden die Anwendungen aber nicht umfassend getestet oder auf ihre Anfälligkeit gegen Angriffe oder auf Programmierfehler überprüft.

Obwohl Malware für die Mehrheit der weltweiten Sicherheitsvorfälle verantwortlich ist, gilt es zu bedenken, dass auch Sicherheitslücken und Exploits eine wichtige Rolle in der IT-Bedrohungslandschaft spielen.  Ein weiterer Bereich sind Web-2.0-Anwendungen und -Dienste. Die zugrundeliegenden Technologien ermöglichen fortwährend zahlreiche Sicherheitsverletzungen. PHPbasierte Web-Frameworks gehörten zu den am stärksten betroffenen Zielen, andere Dienst- und Softwarearten waren jedoch ebenfalls umfassenden Angriffen ausgesetzt.

Mit Klick auf den Button willige ich ein, dass Vogel meine Daten an den oben genannten Anbieter dieses Angebotes übermittelt und dieser meine Daten für die Bewerbung seines Produktes auch per E-Mail, Telefon und Fax verwendet. Zu diesem Zweck erhält er meine Adress- und Kontaktdaten sowie Daten zum Nachweis dieser Einwilligung, die er in eigener Verantwortung verarbeitet.
Sie haben das Recht diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.
Falls der verantwortliche Empfänger seinen Firmensitz in einem Land außerhalb der EU hat, müssen wir Sie darauf hinweisen, dass dort evtl. ein weniger hohes Datenschutzniveau herrscht als in der EU.

Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular.
Publiziert: 01.01.10 | BitDefender GmbH