LogPoint steigerte in 2018 den Umsatz um 70 Prozent

27.02.2019

Für 2019 wird ebenfalls ein starkes Wachstum durch ein steigendes Interesse an SIEM und UEBA 2.0 erwartet. Dieser Anstieg wird durch die Ablösung der Legacy SIEM-Systeme und durch Neukundengewinnung ermöglicht.

LogPoint, das Next Gen SIEM und Big Data Analytics Unternehmen, hat das Jahr 2018 mit 70 Prozent Average Rate on Return (ARR)-Umsatzwachstum abgeschlossen und konnte im Laufe des Jahres mehr als 200 Neukunden zur LogPoint User Community dazu zählen.

„2018 war ein Rekordjahr für LogPoint und unsere Erwartungen für 2019 sind ebenso hoch. Die wachsende Erkenntnis, dass SIEM der Grundstein einer modernen Unternehmenscybersecurity ist und die Notwendigkeit veraltete SIEMs auszutauschen ist eine starke, treibende Kraft.“ sagt Jesper Zerlang, Geschäftsführer von LogPoint.

Seit der Gründung des Unternehmens verzeichnete LogPoint ein konstantes zweistelliges Wachstum. Die Einführung der LogPoint UEBA Technologie 2.0 und die Ausdehnung auf den US Markt sind dabei entscheidende Wachstumsfaktoren der LogPoint Strategie.

„UEBA wird den SIEM Markt in 2019 neu definieren. Um mit den sich rasant entwickelnden Cyberbedrohungen mithalten zu können, ist es notwendig, von regelbasierten Analysen wegzukommen und intelligente, präventive, und auf fortgeschrittenem Maschinenlernen basierenden Analysen aufzustellen. Mit unserem UEBA 2.0 Modul bringt LogPoint beispiellose Time-to-Value auf den Markt“, sagt Jesper Zerlang. 

LogPoint betreut, mit Hauptsitz in Kopenhagen und Niederlassungen in Boston, London, Paris, München und Stockholm, und mit Unterstützung eines robusten globalen Partnernetzwerks, darunter mehr als 50 führende Cybersecurity-Anbieter und MSSPs, mehr als 650 Kunden weltweit.

2018 wurde LogPoint als einziger Neuzugang in den Gartner Magic Quadrant für Security Information and Event Management[1] aufgenommen und im Gartner Peer Insights „Voice of the Customer“ Report2 von Kunden mit einer Punktzahl von 4,5 von 5 auf Platz[2]gewählt.

Die LogPoint Highlights in 2018:

    •    70  Prozent ARR Umsatzwachstum mit 200 Neukunden in der LogPoint User Community.

    •    Einführung von LogPoint 6.5 inklusive UEBA 2.0 mit marktführender Time-to-Value in auf Maschinenlernen basierenden Analysen.

    •    210 hochqualifizierte Mitarbeiter, einschließlich mehr als 60 Ingenieure (Stand Ende 2018).

    •    US-Markterschließung Mitte 2018 mit der Gründung des Nordamerikanischen Hauptsitzes in Boston, Mass.

    •    Anerkennung im Gartner Magic Quadrant für SIEM und Lob der Kunden im Gartner Peer Insight Review.

    •    konstante 97 Prozent Kundenzufriedenheit im Service und Support.

    •    in Angriffnahme des SIEM Marktes von $3.7 Mrd. in 2018, welcher bis 2021 auf $5.3 Mrd. wachsen soll.

LogPoint, das Next Gen SIEM und Big Data Analytics Unternehmen, hat das Jahr 2018 mit 70 Prozent Average Rate on Return (ARR)-Umsatzwachstum abgeschlossen und konnte im Laufe des Jahres mehr als 200 Neukunden zur LogPoint User Community dazu zählen.

„2018 war ein Rekordjahr für LogPoint und unsere Erwartungen für 2019 sind ebenso hoch. Die wachsende Erkenntnis, dass SIEM der Grundstein einer modernen Unternehmenscybersecurity ist und die Notwendigkeit veraltete SIEMs auszutauschen ist eine starke, treibende Kraft.“ sagt Jesper Zerlang, Geschäftsführer von LogPoint.

Seit der Gründung des Unternehmens verzeichnete LogPoint ein konstantes zweistelliges Wachstum. Die Einführung der LogPoint UEBA Technologie 2.0 und die Ausdehnung auf den US Markt sind dabei entscheidende Wachstumsfaktoren der LogPoint Strategie.

„UEBA wird den SIEM Markt in 2019 neu definieren. Um mit den sich rasant entwickelnden Cyberbedrohungen mithalten zu können, ist es notwendig, von regelbasierten Analysen wegzukommen und intelligente, präventive, und auf fortgeschrittenem Maschinenlernen basierenden Analysen aufzustellen. Mit unserem UEBA 2.0 Modul bringt LogPoint beispiellose Time-to-Value auf den Markt“, sagt Jesper Zerlang. 

LogPoint betreut, mit Hauptsitz in Kopenhagen und Niederlassungen in Boston, London, Paris, München und Stockholm, und mit Unterstützung eines robusten globalen Partnernetzwerks, darunter mehr als 50 führende Cybersecurity-Anbieter und MSSPs, mehr als 650 Kunden weltweit.

2018 wurde LogPoint als einziger Neuzugang in den Gartner Magic Quadrant für Security Information and Event Management[1] aufgenommen und im Gartner Peer Insights „Voice of the Customer“ Report von Kunden mit einer Punktzahl von 4,5 von 5 auf Platz[2]gewählt.

Die LogPoint Highlights in 2018:

    •    70  Prozent ARR Umsatzwachstum mit 200 Neukunden in der LogPoint User Community.

    •    Einführung von LogPoint 6.5 inklusive UEBA 2.0 mit marktführender Time-to-Value in auf Maschinenlernen basierenden Analysen.

    •    210 hochqualifizierte Mitarbeiter, einschließlich mehr als 60 Ingenieure (Stand Ende 2018).

    •    US-Markterschließung Mitte 2018 mit der Gründung des Nordamerikanischen Hauptsitzes in Boston, Mass.

    •    Anerkennung im Gartner Magic Quadrant für SIEM und Lob der Kunden im Gartner Peer Insight Review.

    •    konstante 97 Prozent Kundenzufriedenheit im Service und Support.

    •    in Angriffnahme des SIEM Marktes von $3.7 Mrd. in 2018, welcher bis 2021 auf $5.3 Mrd. wachsen soll.