Aktueller Channel Fokus:

Business Continuity

Reaktion auf überzogene Forderung der Rechteverwerter

Littlebit reagiert auf ZPÜ mit „Aktionswochen“ für USB-Sticks und Speicherkarten

| Redakteur: Harry Jacob

Speicherkarten, USB-Sticks der Eigenmarke Extrememory und anderer Hersteller führt Littlebit im Programm.
Speicherkarten, USB-Sticks der Eigenmarke Extrememory und anderer Hersteller führt Littlebit im Programm.

Die Urheberrechtsabgaben auf Flash-Speicher und USB-Sticks sollen nach dem Willen der ZPÜ kräftig steigen – zum Teil fast um den Faktor 20. Speicherdisti Littlebit lädt deshalb zu „Aktionswochen“ ein, bevor die Preise angepasst werden.

Der Branchenverband Bitkom hatte vergangenen Woche die neuen Forderungen der ZPÜ scharf kritisiert und eine Preisexplosion für USB-Sticks und Speicherkarten erwartet. Nun scheinen sich die Befürchtungen des Verbandes zu bestätigen. Denn Speicherdistributor Littlebit kündigte an, ab dem 1. Juli ein neues Preismodell umzusetzen, um für die Forderungen der ZPÜ Rücklagen bilden zu können. Dazu sei man verpflichtet.

Allerdings lädt derSpeicherdistributor Reseller dazu ein, sich vor dem Umstellungstermin noch rechtzeitig mit Ware zum alten Preis einzudecken. Im Sortiment von Littlebit finden sich USB-Sticks und Flashspeicher der Eigenmarke extrememory, individueller Werbeartikel von USB4Print sowie der Hersteller Corsair, Kingston, Samsung, SanDisk, Toshiba und anderer.

Wie berichtet fordert die ZPÜ für Speicherkarten und USB-Sticks bis vier Gigabyte künftig 91 Cent Urheberrechtsabgabe, bei größeren USB-Sticks 1,56 Euro und bei Speicherkarten mit mehr als vier Gigabyte sogar 1,95 Euro – nach altem Tarif wurden für diese bislang 10 Cent gefordert.

Geschäft wird ausgebaut

Der Littlebit-Konzern, der seine Zentrale in der Schweiz hat, will das Geschäft mit Speicherprodukten künftig noch erweitern. In Altenstadt bei Hanau, wo auch die deutsche Niederlassung angesiedelt ist, entsteht derzeit ein neues Zentrallager für die gesamte DACH-Region. Dort soll auch der Einkauf zentralisiert werden.

Geleitet wird dieser sowie der Aufbau des Zentrallagers von Hormoz Vardeh. Er bringt umfangreiche, langjährige Erfahrung in der IT-Branche mit: allein 14 Jahre wirkte er bei Also Actebis, wo er die letzten Jahre die Position des Head of Business Unit Storage in Deutschland innehatte.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 33992920 / Markt & Trends)