Lifesize und LG kombinieren ihre Technik zu einem Video-Konferenz-System Video-Konferenz-Technik als Bestandteil eines Monitors

Redakteur: Ulrike Ostler

LG und Lifesize bieten künftig eine integrierte Kommunikationslösung an. Dabei kommt die HD-Video-Konferenz-Technik von Lifesize als fester Bestandteil eines 24-Zoll-Monitors von LG zum Einsatz. Die Lösung bietet HD-Video-Standverbindungen bei einer HD-Auflösung von 720p30 mit integrierter 720p-Kamera, Mikrofon-Array und Lautsprechern.

Anbieter zum Thema

Die Einrichtung des Systems dauert nach Herstellerangaben lediglich einige Minuten und erfordert den Anschluss von zwei Kabeln. Da es auf gewohnte, Desktop-basierte Arbeitsabläufe ausgerichtet ist, ermöglicht eine grafische Benutzeroberfläche von Lifesize den Anwendern das einfache Umschalten des Systems zwischen HD-Video-Konferenzen und der PC-Monitorfunktion.

Die weitgehende Kompatibilität mit Video-Kommunikationssystemen und IP/PBX-Installationen macht es möglich, dass sich das Video-Conferencing-System an etablierte Unified-Communications-Technik von Anbietern wie Alcatel-Lucent, Avaya, Broadsoft, Cisco, Microsoft und Shoretel angeschleißen lässt. Zudem ist das System auch mit der Open-Source-Telefonanlage Asterisk zu betreiben.

Bildergalerie

Das „Executive Video Conferencing System“ von LG, „powered by Lifesize“, ist zu einem Preis von rund 3.000 Dollar erhältlich. Weltweit soll das Produkt ab Herbst dieses Jahres verfügbar sein.

Wissen, was läuft

Täglich die wichtigsten Infos aus dem ITK-Markt

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:2045622)