Heimkino-Projektoren Lichtspiele in höchster Vollendung

Redakteur: Erwin Goßner

Sechs Hersteller haben die ersten Home Cinema-Beamer mit Full-HD-Auflösung auf den Markt gebracht oder deren bevorstehende Einführung angekündigt.

Firmen zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

Beamer mit Full-HD-Auflösung werden salonfähig – denn seit kurzem sind die ersten Heimkino-Geräte mit einer nativen Auflösung von 1 920 x 1 080 Bildpunkten lieferbar. Alle besitzen mindestens einen HDMI-Eingang und die Fähigkeit zu 1080p-Darstellung. Adressiert wird der wahre Liebhaber dieses Genres, den nicht nur Preise bis zu 8 000 Euro nicht schrecken, sondern der auch bereit ist, viel Geld in hochwertiges und teures Zubehör zu stecken. Der Fachhandel kann speziell in diesem Bereich den Käufer beraten und durch die exklusiven Anforderungen der Klientel einträgliche Geschäfte abschließen.

Herbstboten

Bildergalerie

Seit Oktober wird der VPL-VW50 von Sony an den Handel geliefert. Ein Kennzeichen dieses LCD-Beamers ist ein Spitzenwert beim Kontrast von 15 000 : 1. Weitere Besonderheiten sind Features wie Advanced Iris 2 zur individuellen Einstellung oder Silicon x-tal Reflective Display (SXRD). Die Basis dieser Technik bildet je ein Chip für die Farben Rot, Grün und Blau, wodurch die Bildqualität vergleichbar mit der eines 35-Millimeter-Kinofilms sein soll. Der Preis des 22 Dezibel leisen VPL-VW50 beträgt 5 000 Euro (UVP).

Der Launch des Mitsubishi HC5000 und des Optoma Themescene HD81 erfolgte vor wenigen Tagen. Herz des LCD-Beamers HC5000 sind die drei 0,74 Zoll großen Dream 6 LCD-Panel von Epson, zu den Beigaben zählen ein zweidimensionaler Lens-Shift oder die Signalverarbeitung durch HQV-Technologie von Silicon Optix. Laut Mitsubishi liegt die Lampenlebensdauer des 3 990 Euro teuren HC5000 bei 5 000 Stunden.

Mit 6 999 Euro (UVP) ist der DLP-Projektor Themescene HD81 gelistet, der auf dem Dark Chip 3 DMD-Chip von Texas Instruments basiert und die Auto Reactive Iris Technologie integriert. Im Beamer dreht ein 7-Segment Farbrad und Imaging Science Foundation (ISF) gestattet die Bildkalibrierung nach entsprechenden Standards. Zum Lieferumfang des Themescene HD81 gehört ein externer Controller mit Gennum VXP-Prozessor für das Aufbereiten von 1080i-Signalen.

Weihnachtsengel

Noch rechtzeitig zum Fest sollen die Beamer von Benq und Panasonic in den Handel kommen.

Der ebenfalls mit Dark Chip 3 DMD-Chip ausgestattete W10000 von Benq nutzt die herstellereigene Senseye Bildverbesserungs-Technik und erreicht eine Kontrastrate von 10 000 : 1. Im Normalmodus bleibt er unter 25 Dezibel Betriebsgeräusch. Der empfohlene Verkaufspreis für den Mitte Dezember angekündigten W10000 liegt bei 7 999 Euro.

Ewas früher soll es den Panasonic PT-AE1000E für 4 499 Euro zu kaufen geben. Der LCD-Projektor bietet ein Kontrastverhältnis von 11 000 : 1 und eine Reihe von Profi-Features: den Waveform Monitor zur Helligkeitsmessung der genutzten Video-Signalquelle oder Cinema Color Management zur Farbanpassung. Zudem wurde die Dynamische Iris und die Lens-Shift-Funktion verbessert, die zu 100 Prozent die vertikale und zu 40 Prozent die horizontale Ausrichtung gestattet.

Neujahrskracher

(ID:2001040)