Smartphone mit „selbstheilender“ Beschichtung LG G Flex: Das nächste gekrümmte Smartphone

Autor / Redakteur: IT-BUSINESS / Heidi Schuster / Heidemarie Schuster

Die vertikale Krümmung des Smartphones LG G Flex soll die Sprach- und Klangqualität verbessern, zudem besser in der Hand liegen und in die Hosentasche passen.

Firmen zum Thema

Im Gegensatz zum Samsung Galaxy Round ist das LG G Flex vertikal gebogen.
Im Gegensatz zum Samsung Galaxy Round ist das LG G Flex vertikal gebogen.
(Bild: LG)

LG Electronics hat das Samrtphone LG G Flex offiziell enthüllt. Mit seiner geschwungenen Form sei es laut Hersteller das erste Smartphone weltweit, das der Kontur des menschlichen Gesichts folge.

Erst Anfang Oktober hat Samsung das Galaxy Round vorgestellt, das ebenfalls ein gewölbtes Display hat. Im Gegensatz zum Galaxy Round ist das LG G Flex vertikal geschwungen, wodurch der Abstand zwischen Mund und Mikrofon reduziert werde, wenn das Telefon auf traditionelle Weise gehalten wird. Die Krümmung des G Flex entspricht laut LG der Form des durchschnittlichen menschlichen Gesichts, um eine bessere Klang- und Stimmqualität zu erreichen. Das Klangniveau soll so um drei Dezibel höher sein, als bei flachen Smartphones.

Bildergalerie

Aber durch das geschwungene Display verspricht LG noch mehr Vorteile: es liege besser in der Hand, passe besser in die Gesäßtasche und im Querformat bietet das Display einen ähnlichen IMAX-Effekt wie die Curved-OLED-TVs von LG – sprich ein besseres Bild aus größeren Blickwinkeln mit Vorteilen beim Videoschauen und Spielen.

Auch bei reiner Audiowiedergabe gäbe es Vorteile: Liegt das G Flex auf einer geraden Oberfläche, strahlen die Lautsprecher seitlich nach unten ab, was für zusätzliche Resonanz sorge. Das verbessere den Klang vor allem im Frequenzbereich über fünf Kilohertz.

Technische Details zum Display

Der 6-Zoll-Bildschirm des G Flex ist laut Hersteller das weltweit größte Plastic-OLED-Display (POLED), das speziell für Smartphones entwickelt wurde und in großen Stückzahlen produziert wird. Es stammt von der Schwestergesellschaft LG Display.

Als Material für das Display und die OLED-Panels setzt LG Kunststoff anstelle von Glas ein, was es robuster machen soll. Das POLED-Display sei heller und präziser durch den Einsatz von Real RGB. Hierbei enthält jedes Pixel alle drei Sub-Pixel (rot, grün und blau). Die Auflösung des Touchscreens beträgt 1.280 x 720 Pixel.

Weitere Technische Details zum LG G Flex sowie integrierte Technologien, wie die „Selbstheilung“, finden Sie auf der nächsten Seite.

(ID:42383329)