Aktueller Channel Fokus:

Managed Services

BPM und DOM auf der Einkaufsliste

Lexmark übernimmt Pallas Athena

| Redakteur: Erwin Goßner

Paul Rooke, Chairman und CEO von Lexmark International
Paul Rooke, Chairman und CEO von Lexmark International

Print- und Output-Spezialist Lexmark wird das niederländische Unternehmen Pallas Athena übernehmen, um sein Lösungs-Portfolio um Business Process Management (BPM), Document Output Management (DOM) und Process Mining zu erweitern.

Im Vorfeld der Bekanntgabe seiner Quartalsergebnisse hat der amerikanische Hersteller Lexmark International angekündigt, das niederländische Unternehmen Pallas Athena zu übernehmen. Wie der Konzern mit Firmensitz in Lexington (Kentucky) vergangene Woche mitteilte, beträgt das Volumen dieses Transaktionsgeschäfts 50,2 Millionen US-Dollar.

Mit dem Kauf soll das eigene Angebot an Managed Print Services (MPS) um Business Process Management (BPM), Document Output Management (DOM) und Process Mining erweitert werden. Eigenen Angaben zufolge wird Pallas Athena nach Abschluss der Transaktion in Perceptive Software, einer eigenständigen Tochter von Lexmark, eingegliedert werden.

Perceptive Software soll in erster Linie von dem großen Lösungs-Portfolio von Pallas Athena profitieren. So gehören beispielsweise dynamisches Fallmanagement sowie Customer Communication Management zu den BPM-Funktionen. Vorteile sollen sich auch durch die umfassenden Erfahrungen und weitreichende Kontakte von Pallas Athena in verschiedene Industrie- und Wirtschaftszweige ergeben. Auf der anderen Seite soll durch den Eintritt in den schnell wachsenden BPM-Software-Markt auch das bestehende Lösungsangebot an Enterprise Content Management (ECM) positiv beeinflusst werden.

Die Firmenübernahme ist für Paul Rooke, Chairman und CEO bei Lexmark International, die konsequente Fortsetzung einer Firmenstrategie. Seiner Ansicht nach untermauert die jüngste Investition in den BPM-Markt den dauerhaften Fokus des Herstellers auf strategische Technologieübernahmen. Dadurch soll weltweit tätigen Geschäftskunden ein erweitertes, attraktives Angebot über den Bereich MPS hinaus unterbreitet werden können. Gleichzeitig kann Perceptive Software seine Präsenz in der EMEA-Region stärken und die Vertriebsaktivitäten ausbauen

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 29967830 / Übernahmen & Insolvenzen)