Rundumschlag bei Produkten und Personal Lexmark fährt das volle Programm

Redakteur: Erwin Goßner

Druckerhersteller Lexmark hat neue Schwarzweiß-Laserdrucker und Multifunktionslösungen im Programm und einen neuen Vertriebsleiter SMB vorgestellt. Seit 9. Februar läuft zudem eine zeitlich befristetet Cash-Back-Aktion.

Firmen zum Thema

Olaf Sepold ist der neue Vertriebsleiter SMB bei Lexmark.
Olaf Sepold ist der neue Vertriebsleiter SMB bei Lexmark.
( Archiv: Vogel Business Media )

Seit wenigen Tagen ist Olaf Sepold Vertriebsleiter SMB bei Lexmark. Der 44-Jährige, der seit Januar 2000 beim amerikanischen Druckerhersteller beschäftigt ist, verantwortet in dieser Position sämtliche Vertriebsaktivitäten im Bereich »Small and Medium Business« in Deutschland. Olaf Sepold war von 2006 bis 2008 als Marketing Program Manager im Bereich Channel/SMB in der EMEA-Zentrale in Paris für die Planung und Umsetzung eines europäischen Händlerprogramms verantwortlich, bevor er im Juli 2008 in der deutschen Organisation die Leitung des Produktmarketings übernahm. Als Nachfolger von Boris Brinkmann berichtet er an Michael Lang, den Direktor Channel Sales bei Lexmark Deutschland.

Bares Geld zahlt Lexmark gewerblichen und privaten Endkunden zurück, die in der Zeit vom 9. Februar bis 31. März 2009 ein Aktionsgerät kaufen. Im Rahmen der Cash-Back-Promotion gibt es für die Farblaserdrucker C540n und C543dn 119 beziehungsweise 189 Euro zurück. Für ein Multifunktionsgerät vom Typ X543dn werden 259 Euro vergütet. Dazu muss der Käufer den Kaufnachweis zusammen mit dem Anforderungsformular (www.lexmark-cashback.de) an den Service-Dienstleister Teleperformance Deutschland schicken. Die Aktion ist auf zwei Geräte pro Endkunde begrenzt.

Bildergalerie

Informationen über die neuen Drucker und Multifunktionsgeräte der 650er-Baureihe erhalten Sie auf der nächsten Seite.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2019325)