Neue Produktkategorien aus China

Lenovo startet Server-Geschäft mit Think-Servern

Seite: 3/3

Firmen zum Thema

Das Portfolio aus China

Lenovo hat sein Portfolio in den vergangenen Monaten sukzessive erweitert. Consumer-PCs, Netbooks, Server – was kommt als nächstes? Immerhin erwartete die IT-Branche bereits kurz nach der Übername der PC-Sparte von IBM eine fernöstliche Produktschwemme. In den ersten Ankündigungen der damals frisch von IBM übernommenen Lenovo-Manager war anfangs stets die Rede von bisher ungeahnten Möglichkeiten – mit Blick auf die breite Produktpalette des Konzerns in China. Riesige Stückzahlen an Consumer-Rechnern setzt Lenovo als Marktführer im heimatlichen China bis heute ab. Server rollen in China vom Band. Beide Bereiche wurden nun auch auf westliche Gefilde übertragen. Doch das chinesische Lenovo-Portfolio ist noch breiter und umfasst beispielsweise Drucker, PDAs und Mobiltelefone. Insbesondere im Projektgeschäft gilt es als Verkaufsargument »alles aus einer Hand« liefern zu können. Man darf also gespannt sein, was Lenovo den Kunden in Deutschland noch alles anbieten wird.

Die Modellauswahl

Das Tower-Modell TS100 und die Platz sparende Rack-Variante RS110 sind für kleine Unternehmen konzipiert, die einen Server für den eMail-Verkehr, die Datenspeicherung oder einen Webserver benötigen. Beide Server-Modelle sind mit Intel-Core-2-Duo-, Xeon-3000- oder Xeon-3200-Prozessoren bestückt. Bis zu acht Gigabyte Speicher sind vorgesehen.

Bildergalerie

Der TD100 Tower sowie die Variante TD100X und das Rack-Modell RD120 verfügen über Intel-Xeon-3000 oder -5000-Prozessoren. Ihr Speicher umfasst bis zu 48 Gigabyte. Sie ermöglichen neben den genannten Standardaufgaben eines Unternehmens-Servers auch rechenintensivere Anwendungen wie beispielsweise Virtualisierung oder Datenbankanwendungen.

Server-Management-Software von Lenovo

Die ersten Lenovo-Server in westlichen Gefilden werden mit einem Management-Tool-Paket ausgeliefert. Dieses umfasst:

  • Think-Server Easy-Startup: ein Hardware-Konfigurationstool für die Erstinstallation.
  • Think-Server Easy-Update: Diese Update-Hilfe dient der Identifikation, dem Download und der Installation von Firmware-Updates.
  • Think-Server Easy-Manage: ein Tool, das zusammen mit Landesk entwickelt wurde und zur Leistungskontrolle der eingesetzten Server dient.

(ID:2015828)