Suchen

Microsoft Surface Studio 2 in Deutschland erhältlich Leistungsfähiges Powerhouse für den Schreibtisch

Redakteur: Ann-Marie Struck

Das Microsoft Surface Studio 2 kann ab sofort vorbestellt werden und ist ab Februar auf dem deutschen Markt erhältlich. Der Fokus des neuen Geräts liegt dem Hersteller zufolge neben der Rechnerleistung auf kreativem Arbeiten am Schreibtisch. So kann das Device beispielsweise als digitale Leinwand verwendet werden.

Firmen zum Thema

Microsoft setzt mit dem neuen Surface Studio 2 auf eine höhere Grafikleistung.
Microsoft setzt mit dem neuen Surface Studio 2 auf eine höhere Grafikleistung.
(Bild: Microsoft)

Der Nachfolger des Surface Studio kann ab sofort in Deutschland vorgemerkt werden und übertrifft seinen Vorgänger durch eine verbesserte Grafikleistung, wodurch digitales Skizzieren, Malen oder Zeichnen erleichtert werden soll. „Surface Studio 2 ist unsere digitale Leinwand für kreatives Arbeiten. Zeitgemäße Technik verleiht dem Rechner genug Power für den professionellen Einsatz,“ erklärt Andre Hansel, Senior Product Manager Surface Commercial bei Microsoft Deutschland.

Digitales Zeichenbrett

Die laut dem Hersteller spezielle Auslegung auf eine kreative Nutzung zeigt sich bereits in der hohen Grafikleistung, die durch die verbauten Nvidia-GeForce-GTX-Grafikkarten mit bis zu 8 GB RAM, erzielt wird. Darüber hinaus ist das 28-Zoll-PixelSense-Display um 38 Prozent heller und 22 Prozent kontrastreicher als beim Vorgängermodell.

Neben einer hochauflösenden Bildqualität und Touch-Funktion soll sich mit Hilfe eines speziellen Zero-Gravity-Scharniers der Bildschirm mühelos vom Desktop- in den Studio-Modus bringen lassen. Der Bildschirm liegt dann in einem 20-Grad-Winkel auf, wie bei einem Zeichenbrett. Mit Hilfe des beigefügten Surface Pen, der eine Drucksensibilität von 4.096 Druckpunkten aufweist, soll digitales Entwerfen leichter möglich sein.

Modelle und Preise

Auf dem deutschen Markt wird das Gerät in drei unterschiedlichen Ausführungen erscheinen, die sich hinsichtlich des Speicherplatzes, Arbeitsspeichers und der Grafikleistung unterscheiden.

Für 4.149 Euro (UVP) erhält der Kunde 16 GB RAM, 1 TB SSD und 6 GB Nvidia-GeForce-GTX-1060-Grafikleistung. Die beiden anderen Ausführungen haben jeweils 32 GB Arbeitsspeicher und eine Grafikleistung von 8 GB (Nvidia GeForce GTX 1070). Ausschlaggebend für den preislichen Unterschied ist die Speicherkapazität. Die Version mit 1 TB SSD ist für 4.999 Euro (UVP), die mit 2 TB SSD für 5.488 Euro (UVP) erhältlich.

Als Betriebssystem ist auf allen Geräten Windows 10 in der Pro-Version aufgespielt. Zudem sind alle Devices mit einem Surface Pen, einem Keyboard und einer Mouse ausgestattet. Im Gegensatz zum Vorgängermodell verfügt das aktuelle Modell über einen USB-C-Anschluss und soll zudem eine flüssige Spielleistung über Xbox Wireless ermöglichen.

Das neueste Surface Studio 2 ist über den Microsoft Store oder ausgewählte Fachhändler ab sofort vorbestellbar. Geschäftskunden beziehen es über autorisierten Reseller.

(ID:45669708)