Aktueller Channel Fokus:

Storage&DataManagement

Portable Speicherlösung für Macs mit Thunderbolt-Schnittstelle

Lacie stattet Little-Big-Disk-Serie mit Thunderbolt-Technologie aus

| Redakteur: Heidemarie Schuster

Die Little Big Disk Thunderbolt von Lacie gibt es als HDD und soll im Oktober auch als SSD erhältlich sein.
Die Little Big Disk Thunderbolt von Lacie gibt es als HDD und soll im Oktober auch als SSD erhältlich sein.

Mit der Storage-Serie „Little Big Disk Thunderbolt“ bringt Lacie Speicherlösungen auf den Markt, die Datentransferraten von bis zu zehn Gigabit pro Sekunde liefern.

Die Little-Big-Disk-Thunderbolt-Serie von Lacie ist laut Hersteller die erste portable Speicherlösung, die dank der integrierten Thunderbolt-Technologie Datentransferraten von bis zu zehn Gigabit pro Sekunde bietet.

Die HDDs gibt es mit einem Terabyte Speicherkapazität und 7.200 Umdrehungen pro Sekunde und mit zwei Terabyte Speicherplatz, die mit 5.400 Umdrehungen pro Sekunde drehen. Ergänzt wird die Serie durch eine SSD, die Platz für 240 Gigabyte Daten bietet.

Die Modelle können in Reihe geschaltet werden und unterstützen die RAID-Stufen 0, 1 und JBOD. Mit zwei in Mac-OS-RAID vorkonfigurierten 2,5-Zoll-Festplatten bietet die Little Big Disk laut Hersteller Lesegeschwindigkeiten von 480 Megabyte pro Sekunde bei SSDs und bis zu 190 Megabyte pro Sekunde bei den HDD-Modellen.

„Kleine Geräte können große Leistungen vollbringen“, so Jason Ziller, Thunderbolt Marketing Director bei Intel. „Lasies Little Big Disk mit der Intel-Thunderbolt-Technologie liefert atemberaubende Datentransferraten in einem wirklich kompakten Format; wir sind sicher, dass Mediengestalter und Entertainment-Fans gleichermaßen begeistert sein werden.”

Die Speichermedien der Little-Big-Disk-Serie sind ausschließlich für Apples Mac-Computer und Notebooks geeignet, die über eine Thunderbolt-Schnittstelle verfügen. Ein passendes Thunderbolt-Kabel ist im Lieferumfang nicht enthalten.

Die HDD-Modelle der Little-Big-Disk-Thunderbolt-Serie sind ab sofort bei Apple erhältlich. Die SSD wird laut Hersteller im Oktober 2011 ausgeliefert. Sämtliche Modelle sollen in Kürze auch bei Lacie-Händlern zu bekommen sein.

Die Ein-Terabyte-Festplatte hat eine unverbindliche Preisempfehlung von 349 Euro. Das Zwei-Terabyte-Modell schlägt mit 449 Euro (UVP) zu Buche.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 29415140 / Digital Entertainment)