Suchen

IT-Trends 2018 Künstliche Intelligenz zieht ins Smart Home ein

Autor: Dr. Stefan Riedl

Thomas von Baross, Managing Director bei D-Link Deutschland, sieht die künstliche Intelligenz auf dem Vormarsch und verweist auf bekannte Exemplare wie Siri, Alexa und Cortana im smarten Zuhause so mancher Technologiefreunde. Beim Smart Home sei zudem Kompatibilität mit den großen Plattformen ein zentraler Verkaufsfaktor.

Firmen zum Thema

Thomas von Baross, Managing Director D-Link Deutschland und Vice President Northern, Central & Eastern Europe, D-Link
Thomas von Baross, Managing Director D-Link Deutschland und Vice President Northern, Central & Eastern Europe, D-Link
(Bild: D-Link)

ITB: Welcher Trend wird aus Ihrer Sicht das IT-Jahr 2018 entscheidend prägen?

Baross: Das Thema künstliche Intelligenz wird im Jahr 2018 weiter auf dem Vormarsch sein – noch steckt die KI in den Anfängen, ist aber schon vielfach sicht- und spürbar, zum Beispiel im Bereich der Sprachsteuerung. Siri, Alexa, Cortana und Co. haben in den letzten Monaten erfolgreich Einzug in deutsche Wohnzimmer gehalten. Die Sprachsteuerung ist damit auch ein Teil von Smart Home geworden und wird die Entwicklung in diesem Segment spürbar vorantreiben.

ITB: Welcher Trend wird aus Ihrer Sicht im IT-Jahr 2018 scheitern?

Baross: Eine Entwicklung zeichnete sich bereits dieses Jahr ab und wird in 2018 noch deutlicher werden: Ist eine Smart Home-Lösung nicht mit einer der großen Plattformen wie Amazon, Google, Apple oder Magenta Smart Home kompatibel, so wird sie sich nicht durchsetzen können. Eigene proprietäre Systeme werden kaum erfolgreich und nachhaltig im Markt zu positionieren sein.

(ID:45043170)

Über den Autor

Dr. Stefan Riedl

Dr. Stefan Riedl

Leitender Redakteur