Automation & AI Report 2021 Künstliche Intelligenz: Deutsche Verbraucher sind skeptisch

Von Ann-Marie Struck

Sei es das Mobiltelefon per Gesichtserkennung zu entsperren oder den digitalen Sprachassistent unseres Vertrauens etwas zu fragen, Künstliche Intelligenz ist bereits in unserem Alltag angekommen. Doch wie stehen Verbraucher weltweit zu dieser Entwicklung?

Anbieter zum Thema

Künstliche Intelligenz übernimmt schon jetzt viele Aufgaben in der Industrie und Fertigung.
Künstliche Intelligenz übernimmt schon jetzt viele Aufgaben in der Industrie und Fertigung.
(Bild: Pugun & Photo Studio - stock.adobe.com)

Computer, schalte das Licht an“ – was lang nur in Science-Fiction-Filmen möglich war, ist nun Realität. Künstliche Intelligenz (KI) in Form von beispielsweise Sprachassistenten ist schon längst im Alltag der Verbraucher angekommen. Dem „Automation & AI Report 2021“ von YouGov zufolge sind Verbraucher weltweit durchaus noch skeptisch gegenüber Künstlicher Intelligenz. Immerhin sind das 28 Prozent der Befragten aus 17 Märkten. Gleichwohl akzeptieren in etwas gleich viele Verbraucher weltweit (23 %) KI.

Wo herrscht die größte Skepsis?

Mit 40 Prozent bekommen die Deutschen den ersten Platz unter den Skeptikern. Mit 39 Prozent zeigen sich die US-Amerikaner und Briten immerhin ähnlich skeptisch, gefolgt von den Franzosen (37 %) sowie den Dänen und Schweden mit jeweils 35 Prozent. Im westlichen Vergleich zeigen Italiener mit 23 Prozent die wenigsten Bedenken gegenüber KI. Im asiatischen Markt liegt die Hemmung gegenüber KI weit unter dem Westlichen. So sind in China nur 14 Prozent skeptisch gegenüber der neuen Technologie. Am wenigsten skeptisch zeigen sich die Befragten aus Indonesien (9 %).

Befragte in Schwellenländern, wie Mexiko (39 %), Hongkong (36 %), Indien (33 %), Singapur (32 %) und China (31 %) geben am häufigsten an, KI akzeptierend gegenüber zu stehen. Die Akzeptanz in Deutschland liegt mit 19 Prozent unter dem weltweiten Durchschnitt, ist jedoch gleichauf mit UK und Schweden. Am wenigsten Akzeptanz zeigen Franzosen mit 7 Prozent. Hier herrscht bei den Befragten mit 39 Prozent eher Verwirrung gegenüber der Technologie. In Polen haben 29 Prozent der Verbraucher Angst vor Automatisierung, gleichzeitig liegt die Akzeptanz mit 22 Prozent nur gering unter dem weltweiten Durchschnitt.

Übersicht der Gefühle der Verbraucher gegenüber Künstlicher Intelligenz.
Übersicht der Gefühle der Verbraucher gegenüber Künstlicher Intelligenz.
(Bild: YouGov)

Deutsche Verbraucher im Vergleich

In Deutschland besteht eine eher zurückhaltende Meinung und Akzeptanz zu Künstlicher Intelligenz. So sind 34 Prozent der befragten Deutschen der Meinung, dass KI negative Auswirkungen auf die Gesellschaft haben wird, die wir heute noch nicht voraussehen können. Zum Vergleich: weltweit sind nur 28 Prozent dieser Ansicht. Außerdem sind nur 12 Prozent der deutschen Verbraucher begeistert von den Möglichkeiten, die KI der Gesellschaft eröffnet. Weltweit sind es 17 Prozent.

Ansichten gegenüber Künstlicher Intelligenz

Die Überzeugungen über die Auswirkungen der Automatisierung auf die Gesellschaft halten sich laut dem Report jedoch die Waage. Weltweit sind sowohl 23 Prozent der Umfrageteilnehmer davon überzeugt, dass KI einen größeren positiven Einfluss auf die Gesellschaft hat als auch 23 Prozent vom Gegenteil. 40 Prozent glauben, dass die Technologie einen gleich guten und negativen Effekt auf die Gesellschaft hat.

Der Verlust über die Kontrolle von KI gehört zu den Hauptgegenargumenten der Verbraucher.
Der Verlust über die Kontrolle von KI gehört zu den Hauptgegenargumenten der Verbraucher.
(Bild: YouGov)

Der Report legt außerdem die Ansichten der Verbraucher gegenüber KI sowie Automatisierung offen. So ist mit 42 Prozent einer der Hauptkritikpunkt gegenüber dem Einsatz von KI die Angst, dass die Technologie in falsche Hände gerät. 29 Prozent sind der Ansicht, dass es negative Folgen haben wird, derer wir uns noch nicht bewusst sind.

Gleichzeitig sehen 31 Prozent die Automatisierung als den nächsten technologischen Schritt. Ferner glauben 29 Prozent dadurch Routineaufgaben nicht mehr machen zu müssen und 28 Prozent sehen KI als eine Unterstützung. Außerdem sehen 27 Prozent in KI ein Veränderungspotenzial für die Gesellschaft.

Gut informiert über die Technologie fühlen sich jedoch nur 10 Prozent der weltweit Befragten. Das wiederum erklärt die vorherrschende Skepsis der Verbraucher, denn viele Menschen wissen nicht, was KI ist. Zudem variieren die Definitionen und KI wird oft synonym mit Machine Learning oder auch Automatisierung verwendet.

Branchen mit Potenzial

In Bezug auf den Markt sind 42 Prozent der Verbraucher der Ansicht, dass Automatisierung vor allem in der Produktion die meisten Vorteile bringt, gefolgt von Transport und Mobilität mit 39 Prozent. 38 Prozent der Umfrageteilnehmer sehen sowohl im Kommunikationswesen als auch im Bank- und Finanzwesen Vorteile durch den Einsatz von Automatisierung. Im Bildungsbereich (24 %), Retail (23 %) sowie in der Landwirtschaft (23 %) erwarten die Befragten kaum Fortschritte durch autonome Systeme.

Wissen, was läuft

Täglich die wichtigsten Infos aus dem ITK-Markt

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

In nur 4 von 14 gemessenen Branchen bevorzugen die Verbraucher Maschinen gegenüber Menschen. Vor allem in Medizin und Bildung möchten zwei Drittel der Befragten lieber mit Menschen zu tun haben. Die Akzeptanz von KI ist in Smart Home, Mobilität, Einkaufen und Produktion der Studie zufolge weltweit am höchsten.

Über die Studie

Für den „Automation & AI Report 2021“ von YouGov wurden rund 19.000 Personen in 17 Märkten zum Thema Automatisierung und Künstliche Intelligenz befragt. Der Befragungszeitraum war August 2021. Zu den befragten Märkten zählen unter anderen folgende Länder: UK, Deutschland, Österreich, Frankreich, Italien, Dänemark, Schweden, Spanien, Polen, USA, Mexiko, Australien, Vereinigte Arabische Emirate, Indien, China, Hong Kong, Indonesien und Singapur. Es wurde speziell nach der Wahrnehmungen und Haltungen der Verbraucher gegenüber Künstlicher Intelligenz gefragt.
Die Umfrageergebnisse wurden durch die Verknüpfung von Daten auf Befragungsebene mit den YouGov-eigenen Datenlösungen BrandIndex und Profiles weiter gestärkt. Dies ermöglicht Angaben von YoGov zufolge die Befragten und ihre Antworten mit den 100.000 Verbraucherattributen zu verbinden, die laufend für die Zielgruppensegmentierung und Profilerstellung gesammelt werden.

(ID:47846236)