Aktueller Channel Fokus:

Distribution

Fließkomma- und Vektorrechenleistung

Kontron verpasst seinen Servern 64-Bit-SoCs

| Redakteur: Ulrike Ostler

Die Cloud-Server-Modelle „Symkloud MS2910“(unten) mit SDN/NFV-Fähigkeit und „Symkloud MS2900 Media“ für Media-basierte Infrastruktur-Applikationen von Kontron.
Die Cloud-Server-Modelle „Symkloud MS2910“(unten) mit SDN/NFV-Fähigkeit und „Symkloud MS2900 Media“ für Media-basierte Infrastruktur-Applikationen von Kontron. (Bild: Kontron)

Kontron, Anbieter von Embedded Computer Technologie (ECT), gibt bekannt, dass die für Anfang 2016 angekündigten Server und Module auf der Intel-Prozessor-Familie „Xeon D-1500“ basieren werden: das Modul „COM-Express-come-bBD6“, der Blade-Server „VX3058“ und die Cloud-Hardware „Symkloud“. Weitere Produkte sollen im Laufe des Jahres 2016 folgen.

Die mit Xeon-D-1500 ausgestatteten Produkte werden sich nach Herstellerangaben durch Verbesserungen im Formfaktor sowie vielseitigere Einsatzmöglichkeiten, Hochverfügbarkeit und Robustheit auszeichnen. Neben einer höheren Performanz und einem optimierten Energieverbrauch, böten die neuen Server-Modelle ein platzsparendes Design. Zusätzlich sollen die Server auch von der auf den Xeon-Prozessoren basierenden Zuverlässigkeit, Verfügbarkeit und Wartungsfreundlichkeit der (RAS) Speicherfunktionen profitieren.

Die Produkte sind mit 2 beziehungsweise mit bis zu 8 Prozessorkernen erhältlich und verfügen über 2 Ports mit 10 Gigabit-Ethernet-Schnittstellen, die die Connectivity-Optionen bereitstellen. Schon in den vergangenen Jahren hat Kontron mehr Wert auf die Entwicklung von robusten Komponenten gelegt. Nun fertigt das Unternehmen auf Basis der neuen Prozessorkerne Modelle mit erweiterter Temperaturfestigkeit und Langlebigkeit.

Eines der Feature-Highlights ist die verbesserte Fließkomma- und Vektorrechenleistung. Darüber hinaus unterstützen die neuen Produkte auch Softwarepakete wie Windows und Linux.

Die Intel- Produktfamilie D-1500 die die dritte Generation an 64-Bit-SoC-Prozessoren und die erste, die auf der 14 Nanometer-Silizium-Technologie basiert. Mit integrierter PCH-Technologie, der Intel- Ethernet-Technik in einem BGA-Gehäuse böten die Kontron-Systeme ein optimiertes System-Design speziell für platzsparende Anwendungen, so der Hersteller.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43725155 / Server)