Aktueller Channel Fokus:

IT-Fachkräfte-Recruitment

Telefonica setzt auf Mpass und NFC-Sticker

Kontaktloses Bezahlen per Handy nimmt Fahrt auf

| Autor / Redakteur: IT-BUSINESS / Sylvia Lösel

Telefonica startet das mobile Bezahlen in Deutschland.
Telefonica startet das mobile Bezahlen in Deutschland. (Telefónica)

Wird sich NFC und kontaktloses Bezahlen per Handy in Deutschland durchsetzen? Telefonica jedenfalls setzt auf die Technologie. Dank NFC-Stickern und zahlreichen, mitwirkenden Einzelhandelsunternehmen könnte das Ganze nun wirklich Fahrt aufnehmen.

Das Mittagessen bei Vapiano, das Parfüm beim Drogisten Douglas oder Tanken bei Aral – was haben diese drei Dinge gemeinsam? Man kann sie alle per Handy bezahlen. Nach Jahren des Dahindümpelns der NFC-Technologie (Near Field Communication) scheint nun doch ein wenig mehr Wind in die Segel zu blasen. Der Provider Telefonica startet nämlich mit dem Bezahlsystem Mpass in Deutschland. Dieser Dienst wird auch von Vodafone und der Telekom unterstützt.

Sticker drauf und los

Um mit Mpass bezahlen zu können, benötigen Kunden nicht einmal ein Smartphone mit NFC-Chip an Bord. Es genügt ein Sticker, der den NFC-Chip enthält und einfach auf das Handy geklebt werden kann. Dieser wird dem Kunden nach einem einmaligen Registrierungsvorgang auf der Mpass-Webseite zugeschickt. Bei der Registrierung kann der Kunde wählen, ob er sich die Beträge per Lastschrift vom Girokonto abbuchen lässt oder sein Mpass-Konto per Überweisung auflädt. Für die Kostenkontrolle gibt es eine App, die den Nutzer bei einer erfolgten Zahlung sofort benachrichtigt.

Neben einem Überblick zu allen Transaktionen zeigt sie vorgemerkte Beträge zu bereits getätigten, aber noch nicht abgebuchten Zahlungen, sowie das aktuelle Guthaben an. Darüber hinaus werden die Auflademöglichkeiten des Mpass-Kontos erklärt. Besonders komfortabel: Der Kunde erhält eine Übersicht zu weiteren Geschäften in seiner Nähe, die Mpass-Zahlungen akzeptieren. Die App ist im Google Play Store ab sofort und im App Store bis zum Jahresende kostenlos erhältlich.

Dranhalten und fertig

Bezahlen mittels NFC-Technologie geht überall dort, wo es ein entsprechendes Zahlungsterminal gibt, an das das Handy gehalten werden kann. Für den Bezahlvorgang gilt das Motto „tap & go“: Der Kunde hält sein Telefon in einem Abstand von bis zu vier Zentimetern an das Zahlungsterminal an der Kasse, um die Zahlung anzustoßen. Bei Beträgen unter 25 Euro erfolgt die Zahlung sofort, bei höheren bestätigt der Kunde den Einkauf zusätzlich durch die Eingabe einer PIN. Ein optisches und akustisches Signal bestätigt dann die Transaktion – und der Kunde kann gehen. Bis zum Jahresende soll das Bezahlen via Mpass in allen Star-Tankstellen, O2-Shops und den Conrad-Elektronic-Märkten funktionieren. Desweiteren bieten es die Restaurantkette Vapiano, die Douglas-Parfümerien sowie die Geschäfte von Thalia, Christ, AppelrathCüpper und Hussel an. Aral-Tankstellen sowie immer mehr Filialen der Supermarktketten Real, Hit, Edeka und dm sollen angeschlossen werden. □

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 36049020 / Technologien & Lösungen)