Aktueller Channel Fokus:

Storage und Datamanagement

GfK Konsumklima

Konsumstimmung nimmt wieder an Fahrt auf

| Autor: Heidemarie Schuster

Die europäischen Verbraucher waren im zweiten Quartal nicht in Sparlaune, dafür konnte mehr Geld ausgegeben werden.
Die europäischen Verbraucher waren im zweiten Quartal nicht in Sparlaune, dafür konnte mehr Geld ausgegeben werden. (Bild: Pixabay)

Die Stimmung der Verbraucher in Europa verbessert sich im zweiten Quartal 2018. Die Anschaffungsneigung sank zwar leicht, aber gleichzeitig nahm auch die Sparneigung ab, wodurch mehr Geld für den Konsum verfügbar ist.

Die europäischen Verbraucher konsumierten im zweiten Quartal 2018 wieder etwas mehr. Im Juni erreicht das GfK Konsumklima für die EU-28-Staaten 23,2 Zähler und lag damit um 2,6 Punkte über dem Wert vom März. Dies ist der höchste Stand seit November 2007.

Die Verbraucher bewerteten die wirtschaftlichen Aussichten im europäischen Durchschnitt weniger positiv als noch zu Anfang des Jahres. Die Konjunkturerwartung erreichte 7,1 Punkte im Juni, was ein deutlicher Rückgang gegenüber den im März erzielten 15 Zählern ist. Speziell in Deutschland, Frankreich und Belgien nahm das Vertrauen in die wirtschaftliche Entwicklung deutlich ab. In Spanien und Italien hingegen blickten die Verbraucher zuversichtlicher auf die heimische Konjunktur.

Die Einkommenserwartung konnte ihr Niveau im europäischen Durchschnitt behalten und erreichte mit 0,5 Zählern mehr als im März 16,8 Punkte im Juni. In Spanien, Slowenien und Griechenland stieg der Indikator gegenüber dem ersten Quartal deutlich an. Hier bewerten die Verbraucher die zukünftige Entwicklung ihrer Löhne also optimistischer.

Die Anschaffungsneigung ging im Vergleich zum ersten Quartal europaweit um 2,1 Zähler leicht zurück auf 17,6 Punkte im Juni. Während der Indikator in Bulgarien und Frankreich zweistellig Punkte verlor, verbesserte er sich in Slowenien und Spanien.

Trotz einer leicht sinkenden Anschaffungsneigung stieg das GfK Konsumklima in Europa im zweiten Quartal 2018 auf 23,2 Punkte, da bei der Berechnung auch die abnehmende Sparneigung der Verbraucher berücksichtigt wird.

Deutschland

Für die deutschen Verbraucher waren die wirtschaftlichen Aussichten ihres Landes im zweiten Quartal 2018 weniger positiv als noch Anfang des Jahres. Die Konjunkturerwartung erreichte im Juni 23,3 Punkte und lag damit um satte 22,7 Zähler niedriger als noch im März. Die drohenden internationalen Handelskonflikte zeigen hier laut der GfK ihre Wirkung.

Aufgrund der guten Lage am Arbeitsmarkt hat die sinkende Konjunkturerwartung aber keine Auswirkung auf die Bewertung der Lohnentwicklung. Im Juni erzielte die Einkommenserwartung einen Wert von 57,6 Punkten und damit 2,7 Zähler mehr als zum Ende des ersten Quartals.

Die Anschaffungsneigung sank im Juni gegenüber März um 2,9 Zähler auf 56,3 Punkte. Dies ist aber der GfK zufolge immer noch ein sehr gutes Niveau. Die exzellente Lage am Arbeitsmarkt sorge bei den Verbrauchern für die notwendige Planungssicherheit für größere Anschaffungen.

Zur Studie

Die Ergebnisse sind ein Auszug aus der Studie „GfK-Konsumklima MAXX“ und basieren auf monatlich rund 2.000 Verbraucherinterviews, die im Auftrag der EU-Kommission durchgeführt werden. In diesem Report werden die Indikatoren grafisch aufbereitet, prognostiziert und ausführlich kommentiert. Darüber hinaus finden sich darin auch Informationen über die Ausgabevorhaben der Verbraucher für 20 Bereiche der Gebrauchsgüter-, Verbrauchsgüter- und Dienstleistungsmärkte.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45407458 / Marktforschung)