Suchen

Vertrag über Smartphones Komsa wird Moto-Distributor von Lenovo

Autor: Michael Hase

Als Distributionspartner von Lenovo vertreibt der sächsische TK-Spezialist Komsa ab sofort die Smartphones der Marke Moto.

Firmen zum Thema

Zum Lenovo-Sortiment von Komsa gehört auch die Premium-Reihe Moto Z.
Zum Lenovo-Sortiment von Komsa gehört auch die Premium-Reihe Moto Z.
(Bild: Lenovo)

Komsa bietet seinen Handelspartnern ab sofort Smartphones von Lenovo an. Der sächsische TK-Spezialist und der chinesischen Hersteller haben einen Distributionsvertrag über Geräte der Marke Moto geschlossen. Auch die Mitglieder der Fachhandelskooperation Aetka, die zur Komsa-Gruppe gehört, können die Produkte beziehen. Zum Start der Zusammenarbeit präsentierte der Distributor die Smartphones Moto Z, Moto Z Play, Moto E und Moto G4 Plus an seinem Stand auf der IFA in Berlin, die am Mittwoch dieser Woche zu Ende ging.

„Mit der Marke Lenovo gewinnen wir einen weiteren wichtigen Partner im Smartphone-Markt“, betont Anja Kratzer, Head of Product Management bei Komsa. Insbesondere im B2B-Segment spiele der Hersteller eine wesentliche Rolle. Durch den Zukauf von Motorola Mobility gewinne das chinesische Unternehmen zunehmend auch im Consumer-Segment an Bedeutung, erläutert die Managerin. Lenovo übernahm den Smartphone-Anbieter, der seinerzeit zu Google gehörte, im Oktober 2014. Zu Beginn dieses Jahres kündigte der Konzern an, die Marke „Motorola“ fallen zu lassen.

„Durch die Zusammenarbeit mit Komsa bauen wir unser Vertriebsnetz aus, schaffen eine höhere Sichtbarkeit am Markt und damit verbunden mittel- bis langfristig ein starkes Wachstum“, kommentiert Christian Weisswange, General Manager der Lenovo Mobile Business Group, den Abschluss der Distributionspartnerschaft.

(ID:44261462)

Über den Autor

 Michael Hase

Michael Hase

Chefreporter