Kooperation mit Sport-Effekt Komsa erweitert Fitness-Portfolio

Autor: Ann-Marie Struck

Fit durch den Sommer kommen nun auch die Handelspartner der Komsa. Denn diese hat eine Partnerschaft mit dem chinesischen Konzern Huami abgeschlossen. Der Distributor erweitert damit sein Portfolio an Wearables.

Firmen zum Thema

Für fitte Partner sorgt das neue Smartwatch-Angebot der Komsa.
Für fitte Partner sorgt das neue Smartwatch-Angebot der Komsa.
(© zinkevych - stock.adobe.com)

Der sächsische Distributor ergänzt sein Wearables-Sortiment um die Smartwatches von Huami. In Zukunft können Handelspartner das gesamte Angebot des chinesischen Herstellers über den ITK-Distributor beziehen.

Der Produzent von Xiaomi-Produkten stellt seit 2015 auch Wearables der Marke Amazfit (Amazing Fitness) her. Die Uhren bieten Anwendern Gesundheits- und Fitnesslösungen. Zum Beispiel sind ist die Smartwatch Amazfit Verge Lite für 89 Euro (UVP) und die Amazfit GTR für 149 Euro (UVP) auf dem Markt erhältlich.

Derzeit sind neun verschiedene Amazfit-Modelle über Komsa verfügbar. Zudem hat Huami angekündigt, das Portfolio für Handelspartner bis zum Jahresende kontinuierlich auszubauen.

(ID:46104185)

Über den Autor

 Ann-Marie Struck

Ann-Marie Struck

Redakteurin, Vogel IT-Medien