Aktueller Channel Fokus:

Drucker & MPS

Distribution von EverFlourish

Komsa baut Smart-Home-Portfolio aus

| Autor: Michael Hase

G-Homa-Steckdosen werden übr eine Smartphone-App gesteuert.
G-Homa-Steckdosen werden übr eine Smartphone-App gesteuert. (Bild: EverFlourish)

Der ITK-Distributor Komsa vertreibt ab sofort die Plug-in-Zeitschaltuhren des chinesischen Herstellers EverFlourish. Die Produkte sollen Fachhändlern einen einfachen Einstieg ins Smart-Home-Geschäft ermöglichen.

Komsa hat einen Distributionsvertrag mit EverFlourish, einem der weltgrößten Hersteller von Plug-in-Zeitschaltuhren, geschlossen. Damit können Partner des sächsischen ITK-Distributors und der Fachhandelskooperation Aetka ab sofort die Steckdosenserie G-Homa von EverFlourish beziehen. Die fernbedienbaren Produkte sind Komsa zufolge ohne Vorkenntnisse anwendbar und erfordern wenig Beratung durch den Händler. Daher soll sich G-Homa auch für Partner eignen, die ins Smart-Home-Geschäft einsteigen wollen.

Die Plug-in-Steckdosen werden über eine verschlüsselte, Passwort-geschützte Verbindung ins WLAN-Heimnetzwerk integriert. Bedient werden sie über eine kostenlose Smartphone-App, die für iOS und Android verfügbar ist. Neben der manuellen Steuerung bietet die App weitere Features wie die Dusk-Dawn-Funktion, mit der sich die Stromversorgung bei Dämmerung automatisch ein- beziehungsweise ausschalten lässt, oder die Gruppenfunktion, über die mehrere Geräte zentral gesteuert werden.

„Dank der Digitalisierung sind Steckdosen heute nicht mehr nur Produkte, die man im Baumarkt kauft“, betont Louis Gao, CEO von EverFlourish Europe. Im Prinzip könne jeder Händler, der Smartphones und Zubehör vertreibt, G-Homa ins Sortiment nehmen. „Komsa ist mit seinem breiten Marktzugang deshalb genau der richtige Distributionspartner für uns.“

Wenig Aufwand am PoS

„Wir möchten mit G-Homa vor allem die Handelspartner unterstützen, die ihren Kunden eine kostengünstige Lösung für den Smart-Home-Einstieg anbieten wollen“, erläutert Anja Kratzer, Head of Product Management bei Komsa. „Da der Verkauf am PoS kaum Beratungsaufwand erfordert, können auch Händler von der neuen Partnerschaft profitieren, die bislang noch keine Erfahrung in der Vermarktung von Smart-Home-Lösungen haben.“

Das Smart-Home-Portfolio von Komsa reicht nach eigenen Angaben von kostengünstigen Einstiegslösungen bis hin zu High-End-Systemen zur Heimvernetzung. Seinen Partnern stellt der Distributor dazu Marketing- und PoS-Material zur Verfügung und bietet ihnen Schulungen an. Im Händlerportal „Karlo“ informieren die Sachsen in einer speziellen Themenwelt über ihr Smart-Home-Sortiment, die wichtigsten Anwendungsszenarien und gängige Funkstandards.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 44203439 / Aktuelles & Hintergründe)