Aktueller Channel Fokus:

Business Continuity

Druckerhersteller kämpfen um Marktanteile im Tintensegment

Kodak zerrt HP vor Gericht

22.12.2010 | Redakteur: Harry Jacob

Druckertinte gilt immer noch als „schwarzes Gold“ – entsprechend hart wird der Kampf um Marktanteile geführt.
Druckertinte gilt immer noch als „schwarzes Gold“ – entsprechend hart wird der Kampf um Marktanteile geführt.

Eine angebliche Irreführung der Verbraucher bei der Reichweitenangabe von Druckertinte nimmt Kodak zum Anlass, um den Wettbewerber Hewlett-Packard vor dem Landgericht Köln zu verklagen. In Böblingen bleibt man gelassen und weist die Vorwürfe zurück.

Noch immer gilt Druckertinte als „schwarzes Gold“ – rechnet man die Preise der Tintenpatronen anhand der Füllmengen auf Kosten pro Liter um, kommen horrende Summen heraus. Mit der Renaissance der Tinte im Business-Bereich gewinnt das Segment wieder mehr Bedeutung – und der Wettbewerb wird schärfer.

So hat sich jetzt Kodak entschlossen, HP auf dem Klageweg zu begegnen. Der Wettbewerber betreibe Irreführung der Verbraucher, behauptet Kodak. Das von Kodak beauftragte Labor Quality Logic habe festgestellt, dass bestimmte Angaben nicht richtig beziehungsweise nicht mit dem Standard ISO 24711 konform seien.

Die kritisierten Werte könnten nur erreicht werden, wenn ein alternatives Druckverfahren genutzt wird, das zwar mit dem Standard ISO 24711 definiert ist. Die Werte dürften aber nur verwendet werden, wenn sie nicht von denen des „normalen“ Druckverfahrens abweichen, was im Falle HPs aber der Fall sei. Man wolle eine gerichtliche Überprüfung des Falls, „um zu unterstreichen, wie wichtig Kodak die Information der Kunden über zutreffende Seitenreichweitenangaben ist“, so das Unternehmen.

„Wer ohne Schuld ist, der werfe den ersten Stein“

Doch Kodak war im Sommer dieses Jahres selbst mit seinen Angaben unter Beschuss geraten. Das Online-Portal druckerchannel.de hatte im Juni unter dem Titel „Kodak schummelt dreifach“ bemängelt, dass der Hersteller nicht transparent informiert und sich nicht an die Vorgaben der ISO-Standards halte.

Grundlage war ein Vergleichstest von Quality Logic vom 19. Mai 2010. In dessen Rahmen war ermittelt worden, dass die tatsächliche Reichweite bei Druckern von Brother, Canon, Epson und Epson sogar noch über den eigenen Angaben dieser Hersteller liegen soll. Nur bei HP waren die Praxisergebnisse deutlich hinter den Herstellerangaben zurückgeblieben. Allerdings waren die Seitenpreise von HP auch die einzigen, die günstiger waren als die von Kodak.

Bei HP in Böblingen ist man zuversichtlich, dass die eigene Position vor Gericht Bestand hat. Eine Unternehmenssprecherin teilte auf Anfrage von IT-BUSINESS mit: „HP führt die Ermittlung der Reichweiten im Einklang mit ISO 24711 durch. Kodak stellt Behauptungen auf, die durch das Landgericht Köln überprüft werden. HP sieht dem Ergebnis dieses Rechtsstreits gelassen entgegen.“

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 2048997 / Technologien & Lösungen)