Suchen

Microsoft meldet eine Million verkaufte Geräte in zehn Tagen Kinect für Xbox 360 bringt Bewegung ins Weihnachtsgeschäft

Redakteur: Daniel Feldmaier

In den ersten zehn Tagen seit dem Markstart am 10.11. in Deutschland (USA 04.11) hat sich Kinect laut Microsoft eine Million mal verkauft. Durch die Xbox-Erweiterung können Spiele mit dem Körper gesteuert werden. Diese digitale Unterhaltungsform soll auch notorische Couch-Potatoes auf die Beine bringen.

Firmen zum Thema

Durch ein komplexes System aus Kamera, Infrarotsensor und Mikrofon wird der Controller in der Hand überflüssig.
Durch ein komplexes System aus Kamera, Infrarotsensor und Mikrofon wird der Controller in der Hand überflüssig.
( Archiv: Vogel Business Media )

Entertainment findet ab jetzt nicht mehr im Sitzen statt, denn die technische Neuheit macht die Spieler selbst zum Controller. Das Zusatzmodul „Kinect“ für Microsofts Spielkonsole Xbox 360 ist für den deutschen Handel bereits seit einer Woche verfügbar und hat sich weltweit nach Herstellerangeben bereits eine Million mal verkauft.

Ohne die Hürde eines komplizierten Eingabegerätes werden die grundverschiedenen Spiele nur durch Körperbewegungen gesteuert. Der Kinect-Sensor, der an die Xbox 360 angeschlossen ist, misst mittels 3D-Kamera den Raum und den Körper des Spielers und reagiert über Mikrofone auf dessen Stimme. Bewegt sich der Spieler im Wohnzimmer, bewegt sich synchron die Spielfigur in der virtuellen Welt. Kinect merkt sich Körperkontur und Stimme des Spielers. Mit dem gleichzeitigen Heben beider Hände, wird ein Spiel gestartet. Gesteuert wird dann ganz intuitiv mit vollem Körpereinsatz. Ein zweiter Spieler kann bei vielen Spielen jederzeit hinzukommen und ist sofort im Spiel.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 20 Bildern

Verblüffende Zusatzfunktionen

Kinect taugt nicht nur zum Spielen, auch zur Gesten-Steuerung des normalen Fernsehen-Programms oder von DVD-Filmen.

Auf der „Zune“-Onlineplattform kann mit einer Handbewegung durch Millionen von Songs geblättert werden.

Bundle

Das Kinect-Bundle besteht aus der Konsole „Xbox 360 4 Gigabyte“, dem Kinect-Sensor und Kinect Adventures. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 300 Euro.

An Besitzer eines älteren Xbox-360-Modells kann der Sensor inklusive Spiel separat für 150 Euro (UVP) verkauft werden.

(ID:2048387)