Aktueller Channel Fokus:

Digital Imaging

Acronis-Chef Alex Fürst im Interview

Keine Angst vor Hosting & Service Providern

| Redakteur: Wilfried Platten

Nein, so sieht kein typischer Hoster aus!
Nein, so sieht kein typischer Hoster aus! (Bild: Netfalls_Fotolia.com)

Acronis-Chef Alex Fürst sieht die Rolle des Trusted Advisors für Systemhäuser durch Hosting-Angebote nicht gefährdet. Im Gegenteil: Als Berater sind sie mehr denn je gefragt.

Welche Rolle spielen Hosting Provider in ihrem Vertriebsmodell?

Unsere Basis waren bislang Kunden im Consumer-Bereich und im SMB-Markt, die wir über die Retailer bedient haben. Jetzt können wir auch die Kunden erreichen, die keine Software in der Box kaufen oder herunterladen möchten, sondern einfach als Service bei einem Provider nutzen, mit dem sie sowieso schon arbeiten.

Ist damit auch der Schritt hin zu qualitativ anderen Zielgruppen, etwa von den Ansprüchen oder der Unternehmensgröße, verbunden?

Wir arbeiten mit Domainfactory zusammen, einer Tochter der Unternehmensgruppe HEG, zu der auch Host Europe gehört. Domainfactory bedient den Markt für Mass Hosting und SMB. Im ersten Schritt werden wir genau diese Kunden abdecken, im zweiten Schritt wollen wir dann die größeren SMB-Kunden und darüber hinaus angehen.

Wie passt das mit dem „traditionellen“ Vertriebskanal zusammen?

Ich sehe da keinen Konflikt. Alle unsere Angebote gehen über die Distribution und Reseller. Ab einer gewissen Größe geht ein Service Provider natürlich nicht mehr über den Channel. Das wird dort aber auch verstanden. Kleinere Hoster nutzen nach wie vor den Channel. Die Frage aus Sicht der Reseller lautet generell: Gehe ich in die Cloud – und wenn ja, wie? Hier herrscht aktuell eine gewisse Unsicherheit. Unsere Managed Reseller, also die, die diesen Schritt bereits gemacht haben, begrüßen unser Angebot.

Brauchen Sie denn überhaupt noch Systemhäuser und Reseller?

Wenn ein SMB-Kunde in die Cloud geht, dann will er das mit einem Trusted Advisor machen. Und das war schon immer der Reseller. Deshalb wird auch die Nutzung von Hosting Services in der Regel über ihn laufen.

Das funktioniert aber nur, wenn die Unternehmens-IT zentralisiert ist und nicht einzelne Abteilungen ihre eigenen Cloud Services buchen.

Natürlich werden solche Service-Angebote auch von Fachabteilungen geordert. Hier haben die Unternehmen aber ihre Hausaufgaben zu machen. Es ist natürlich ein Problem der CIOs, nicht immer den Überblick zu haben. Aber auch hier kommt den Resellern eine wichtige Funktion zu. Sie können beispielsweise Tools einsetzen, die zeigen, welche Services im Unternehmen überhaupt eingesetzt werden. Viele sind da völlig überrascht, was da alles bereits genutzt wird. Systemhäuser können für die dringend notwendige Transparenz sorgen.

Nach welchen Kriterien haben Sie sich für Host Europe und Domainfactory entschieden?

Hauptunterschiede zwischen den Hosting-Anbietern sind die Größe und die Regionalität. Wir wollten einen starken, deutschen Partner haben, mit dem wir ein enges Vertrauensverhältnis entwickeln können. Dabei ist das Thema des deutschen Standortes unglaublich wichtig. Denn es ist Teil des Themas Trusted Advisor, das wir bereits angesprochen haben. Dazu kommt der exzellente Ruf, den Domainfactory hinsichtlich der Servicequalität genießt. Deshalb sind sie der einzige Provider, mit dem wir aktuell eine strategische Partnerschaft auf diesem Gebiet haben.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43327515 / Aktuelles & Hintergründe)