Aktueller Channel Fokus:

Storage&DataManagement

Zusammenschluss von SAP-Systemhäusern

Kauf von Steeb durch All for One ist perfekt

| Autor / Redakteur: IT-BUSINESS / Michael Hase / Michael Hase

Lars Landwehrkamp, Vorstand All for One, will die Position des SAP-Systemhauses künftig noch schneller ausbauen.
Lars Landwehrkamp, Vorstand All for One, will die Position des SAP-Systemhauses künftig noch schneller ausbauen.

All for One Midmarket hat sich mit SAP über den Erwerb der Systemhaustochter Steeb Anwendungssysteme geeinigt. Damit entsteht einer der größten SAP-Dienstleister für den Mittelstand in Deutschland.

Das Geschäft ist perfekt: All for One Midmarket übernimmt sämtliche Anteile des Systemhauses Steeb Anwendungssysteme, einer Tochter von SAP. Das Filderstädter Systemhaus gab Mitte September bekannt, dass es mit dem Walldorfer Software-Konzern über einen Kauf von Steeb verhandelt.

Der Vertrag wurde gestern unterzeichnet. Noch in diesem Jahr soll die Übernahme vollzogen werden. Der Kaufpreis liegt im mittleren zweistelligen Millionenbereich. Nach Abschluss der Integrationsphase erwartet die neu formierte All for One für das Geschäftsjahr 2012/13 einen Gesamtumsatz von mehr als 160 Millionen Euro. Die angestrebte EBIT-Marge soll bei mehr als fünf Prozent liegen.

Die Logik der geplanten Übernahme werde „überall auf Anhieb verstanden“, kommentiert Lars Landwehrkamp, Vorstandssprecher All for One, die Akquisition: „Zwei starke, gut profitabel und ähnlich aufgestellte SAP-Partner schließen sich zusammen, um gemeinsam noch stärker zu werden.“

„Größte SAP-Kundenbasis im deutschsprachigen Mittelstand“

Das neu formierte Unternehmen betreut nach eigenen Angaben die größte installierte SAP-Kundenbasis im deutschsprachigen Mittelstand. Ziel ist, diese Position noch schneller auszubauen.

Der aus Lars Landwehrkamp und Stefan Land (Finanzvorstand) bestehende Vorstand bleibt unverändert. Die beiden Steeb-Geschäftsführer Andreas Naunin und Gerd Scheuerer treten in die Geschäftsleitung von All for One ein, der bereits Wolfgang Räth, Andree Stachowski und Ralf Linha angehören.

Naunin, ehemaliger Leiter Unternehmensbereich Mittelstand von SAP Deutschland, wechselte erst vor wenigen Wochen in die Geschäftsführung von Steeb. In umgekehrter Richtung ging der bisherige Steeb-Chef Alexander Arnold in den Mutterkonzern zurück.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 30267780 / Übernahmen & Insolvenzen)