Durch EMC-Übernahme bald wieder beim alten Arbeitgeber Jorge Soares ist Regional Sales Director bei Isilon Systems

Redakteur: Ira Zahorsky

Seit Anfang Dezember ist Jorge Soares Regional Sales Director für Zentraleuropa bei Isilon Systems. Durch die Steigerung des Bekanntheitsgrades des Unternehmens will er neue Marktsegmente erschließen.

Firmen zum Thema

Jorge Soares, Regional Sales Director Zentraleuropa bei Isilon Systems
Jorge Soares, Regional Sales Director Zentraleuropa bei Isilon Systems
( Archiv: Vogel Business Media )

Isilon ernennt Jorge Soares zum Regional Sales Director für Zentraleuropa. Mit der Neubesetzung fährt der Anbieter von scale-out Storage-Lösungen damit fort, seine vertriebliche Schlagkraft in den wichtigsten europäischen Märkten zu stärken. Ein besonderer Schwerpunkt der Aufgaben von Soares liegt darin, neue Marktsegmente zu erschließen und in Folge dessen bestehende Umsatzpotenziale noch effizienter auszuschöpfen.

„Mein Ziel ist, das von Isilon in Zentraleuropa angestrebte Wachstum sicher zu stellen und zu fördern. Ein Schlüssel hierzu ist den Bekanntheitsgrad des Unternehmens in der DACH-Region zu maximieren sowie weiterhin in den Ausbau unseres europäischen Teams zu investieren. Damit schaffen wir das Fundament, das uns den Zugang zu weiteren Marktsegmenten enorm erleichtert“, äußert sich Jorge Soares zu seinem Amtsantritt.

Soares bringt 20 Jahre Vertriebserfahrung im Großkunden-, Mittelstands- und Partnergeschäft mit. Er kommt von Bakbone Software, wo er in der EMEA-Region die Geschäfte in Deutschland, Österreich der Schweiz sowie in Osteuropa verantwortete und erfolgreich ausbaute. Bakbone war im November vom Virtualisierungs-Spezialisten Quest für 55 Millionen US-Dollar gekauft worden.

Vor seiner Tätigkeit für den Deduplizierungs- und Backup-Spezialisten setzte EMC Deutschland acht Jahre auf Soares‘ Dienste, wo er unter anderem in der Position des Vertriebsleiters tätig war. Da EMC im November die Übernahme von Isilon Systems für 2,25 Milliarden US-Dollar bekannt gab, kehrt Soares nur quasi in den Schoß von EMC zurück.

(ID:2048728)