Aktueller Channel Fokus:

Storage&DataManagement

ESET Viren Top 10 für Juni 2010

Javascript Pegel.BR - Trojaner-Downloader als Conficker-Kontrahent

13.07.2010 | Redakteur: Stephan Augsten

Der Javascript-Code Pegel nistet sich als iFrame auf Webseiten ein und leitet Anfragen auf bösartige Malware-Sites um.
Der Javascript-Code Pegel nistet sich als iFrame auf Webseiten ein und leitet Anfragen auf bösartige Malware-Sites um.

Innerhalb weniger Wochen hat der Trojaner-Downloader Pegel.BR als Neueinsteiger den Sprung auf den zweiten Platz der deutschen Viren-Statistik von ESET geschafft. Wie der Antivirus-Hersteller berichtet, rangiert hierzulande aber nach wie vor der Conficker-Wurm auf Platz eins – wenn auch nur mit knappem Vorsprung.

Auch im Juni 2010 behaupten die Varianten von W32/Conficker mit einer Infektionsrate von 9,79 Prozent weltweit ihre Spitzenposition in den ESET Viren Top 10. In Deutschland sind gar 10,48 Prozent der infizierten Rechner von Conficker betroffen, was aber immerhin weit unter der slowenischen (29,17 Prozent) und der irischen Infektionsrate (28,30%) liegt.

Besonders interessant ist die Ausbreitung des Trojaner-Downloaders Pegel.BR – ein Javascript, das sich als iFrame in anfälligen Webseiten einnistet. Das Skript leitet Besucher der infizierten Homepage auf eine bösartige Webseite um, die wiederum Malware auf unzureichend geschützten Rechnern installiert.

Mit einer Infektionsrate von 9,16 Prozent schaffte es Pegel innerhalb von nur vier Wochen auf Platz zwei der deutschen Viren Top 10. In Österreich (14,55 Prozent) und Großbritannien (12,34 Prozent) konnte der Trojaner-Downloader sogar Conficker als Spitzenreiter ablösen. Im weltweiten Vergleich schaffte es der Javascript-Code hinter bekannten Schädlingen wie INF/Autorun und Win32/Agent immerhin auf Platz fünf.

Angesichts der Bedrohung durch Pegel rät der Sicherheitsanalytiker Jan Vrabec von ESET allen Anwendern, die Javascript-Funktion von Browsern und PDF-Readern standardmäßig zu deaktivieren, sofern sie nicht benötigt wird. Für Firefox bietet sich das kostenlose Add-on NoScript an, mit dem der Anwender die Scripting-Funktion des Browsers für bestimmte Webseiten explizit freischalten kann.

Die Grafik zur weltweiten Virenstatistik findet sich in der Bildergalerie.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2046088 / Markt & Trends)