Suchen

Am 28.04.2008 öffnet die dritte Cisco-Expo im Berliner Estrel Hotel ihre Pforten IT und Networking für ein erfolgreiches »Next Generation Business«

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Mit vielen Neuerungen, einem grünen Gesamtkonzept, attraktiven Rednern und hochinteressanten Themen lädt Cisco am 28. bzw. 29.und 30. April 2008 zur dritten Cisco-Expo nach Berlin. Gut 3.000 IT-Professionals werden sich den mittlerweile als „einer der wichtigsten IT- und Kommunikationskongresse in Deutschland fest etablierten“ Event nicht entgehen lassen – so der Veranstalter.

Firmen zum Thema

Auch 2008 verspricht die Cisco Expo zum Mega-Spektakel zu werden
Auch 2008 verspricht die Cisco Expo zum Mega-Spektakel zu werden
( Archiv: Vogel Business Media )

Im Zentrum der dritten Cisco-Expo, die vom Abend des 28.04 bis zum 30. April im Kongresszentrum des Berliner Estrel-Hotels stattfindet, steht der Einfluss innovativer Informations- und Telekommunikationstechnologien auf die unterschiedliche Businessebenen in der Geschäftswelt von heute, morgen und übermorgen.

Hauptbestandteil dieses zentralen Themas ist – wie könnte es anders sein – der viel beschworene Trend des „Web 2.0“, den Cisco aber als „Internet Phase II“ bezeichnet und sich damit von den unzähligen Hype-Themen des Web 2.0 etwas distanziert.

Bildergalerie

Zwar gehören Wikis, Blogs & Co. auch zum Cisco-Konzept doch der amerikanische Infrastruktur-Riese fasst sämtliche Aspekte seiner „Internet Phase II“ unter dem Schlagwort „Collaboration“ zusammen und beschreibt auf seinem Kongress die Veränderungskraft von Internet-Innovationen im Allgemeinen sowie im Speziellen die weltweite virtuelle Zusammenarbeit auf Basis intelligenter Netzwerke als Schlüsselfaktor zur langfristigen Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen.

Selbstverständlich steht auch das beeindruckende Telepresence-System des Herstellers damit wieder im Fokus der Unified Communications & Collaboration Aspekte des Kongresses. Am ersten Veranstaltungstag kann das Videokonferenzsystem, das sämtliche Teilnehmer in Lebensgröße als High-Definition-Video und mit kristallklarem 3D-Sound an den virtuellen Konferenztisch holt, zwischen 13:00 und 19:00 Uhr und am zweiten Tag sogar von 8:00 bis 19:00 Uhr im Halbstundenrhythmus im Live-Betrieb begutachtet werden.

(ID:2012122)