Materna Infrastructure Solutions GmbH IT-Systemhaus für die Innere Sicherheit

Von Margrit Lingner

Die Materna-Gruppe hat zum 1. Mai 2022 ein auf Innere und Äußere Sicherheit spezialisiertes IT-Systemhaus gegründet. Das neue Unternehmen firmiert als Materna Infrastructure Solutions GmbH und soll deutsche Sicherheitsbehörden mit schlüsselfertigen IT- und Rechenzentrumsinfrastrukturen beliefern.

Anbieter zum Thema

Dr. René Rüdinger (CFO, Materna), Martin Grüning (Geschäftsführer Materna Infrastructure Solutions GmbH), Robert Knapp (Geschäftsführer Materna Infrastructure Solutions GmbH), Michael Hagedorn (Vorstand, Materna) haben die Gründung des neuen IT-Systemhauses bekannt gegebenn (v.l.n.r.).
Dr. René Rüdinger (CFO, Materna), Martin Grüning (Geschäftsführer Materna Infrastructure Solutions GmbH), Robert Knapp (Geschäftsführer Materna Infrastructure Solutions GmbH), Michael Hagedorn (Vorstand, Materna) haben die Gründung des neuen IT-Systemhauses bekannt gegebenn (v.l.n.r.).
(Bild: Materna)

Materna hat bekannt gegeben, Anfang Mai 2022 ein eigenes IT-Systemhaus gegründet zu haben, das auf IT-Infrastrukturlösungen für Organisationen der Inneren und Äußeren Sicherheit spezialisiert ist. Die Materna Infrastructure Solutions GmbH ist eine hundertprozentige Tochter des Dortmunder ITK-Dienstleisters und wird deutschen Sicherheitsbehörden schlüsselfertige IT- und Rechenzentrumsinfrastrukturen anbieten. Warum dazu ein eigenes Systemhaus benötigt wird, erklärt Martin Grüning, Chef der Materna Infrastructure Solutions: „Die IT von Sicherheitsbehörden unterscheidet sich in einigen Punkten sehr deutlich von anderen Behörden – seien es besonders strenge IT-Sicherheitsanforderungen wie bei hochsensiblen Daten oder Flexibilität in der Reaktion auf besondere Lagen wie z. B. bei Großschadensereignisse wie im Ahrtal. Auch ist polizeiliche IT-Infrastruktur viel besser planbar, wenn man weitergehende Kenntnisse über polizeiliche Fachanwendungen aus Bereichen wie digitale Forensik, Videoanalyse oder Telekommunikationsüberwachung hat.“ Dafür will der neue Anbieter laut Grüning mit hochspezialisierten Mitarbeitern schlüsselfertige Gesamtlösungen bereitstellen. Die Lösungen sollen auf Dell-Systemen aufgebaut werden. „Das unterscheidet uns von anderen Ansätzen, wie z.B. nicht branchenfokussierten Systemhäusern, die eher technologisch orientiert arbeiten“, erklärt der Manager und fügt hinzu: „Wir reduzieren also das Risiko des Scheiterns eines Vorhabens oder der massiven Zeit- und Budgetüberschreitung, weil man am Anfang des Projektes das Problem nicht gänzlich verstanden hat.“

Martin Grüning, Geschäftsführer Materna Infrastructure Solutions GmbH
Martin Grüning, Geschäftsführer Materna Infrastructure Solutions GmbH
(Bild: Materna)

Neben Martin Grüning ist Robert Knapp als Geschäftsführer des IT-Systemhauses bestellt worden. Grüning wechselt von Dell zu Materna. Bei dem Technologieanbieter war der Manager zuletzt mehrere Jahre als Chief Technology Officer Government tätig. Knapp war zuvor über zehn Jahre als Geschäftsbereichsleiter Cloud & Infrastructure Services für den Bundeswehrdienstleister BWI tätig und wechselte Mitte 2021 zur Materna-Gruppe.

Laut Materna besteht das Team aus erfahrenen und zertifizierten Infrastruktur- und Sicherheits-Experten sowie IT-Architekten und Projektmanagern. „Wir unterstützen Sicherheitsbehörden mit modernen Technologieplattformen und optimieren damit zum Beispiel die Polizeiarbeit durch Digitalisierung. Unsere Projekte rangieren von kleineren Anlagen bis hin zu umfangreichen Polizei-Clouds, die wir beraten, konzipieren, umsetzen und auch betreiben. Wir sind auf Wachstum ausgerichtet und werden unser Team rasch vergrößern“, sagt Grüning. „Diese Projekterfahrung lässt sich gut auf den militärischen Bereich übertragen. Auch im Verteidigungsbereich werden wir künftig aktiv sein“, ergänzt Knapp.

„Wir sind bereits seit vielen Jahren ein verlässlicher Partner für IT-Lösungen in Sicherheitsbehörden und besitzen eine hervorragende Reputation in der öffentlichen Verwaltung“, sagt Michael Hagedorn, Vorstand Public Sector & Cyber Security der Materna-Gruppe; in seiner Ressort-Verantwortung ist das neue Unternehmen angesiedelt.

Wissen, was läuft

Täglich die wichtigsten Infos aus dem ITK-Markt

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:48286555)