Gesponsert

Herausforderungen bei der Cloud-Transformation IT-Security bei Cloud-Projekten von Anfang an involvieren

Sicherheit und Compliance in der Cloud stellen für viele Unternehmen Herausforderungen dar. Bei der Workload-Migration gilt es, diese zentralen Themen frühzeitig zu berücksichtigen. Trend Micro Cloud One schützt von Beginn an – und beschleunigt Projekte.

Gesponsert von

Die Trend Micro Cloud One-Plattform umfasst sieben Services zur umfassenden Absicherung von Cloud-Migration und -Betrieb.
Die Trend Micro Cloud One-Plattform umfasst sieben Services zur umfassenden Absicherung von Cloud-Migration und -Betrieb.
(Bild: Trend Micro)

Viele Unternehmen sind mit der digitalen Transformation überfordert. Zwar ist diese die Voraussetzung dafür, weiterhin flexibel, skalierbar und wettbewerbsfähig zu arbeiten. Aber die Migration in die Cloud bringt neue Probleme mit sich. Nicht nur wird die Infrastruktur komplexer, weil sie On-Premise-Legacy-Systeme und parallel Cloud-Services umfasst. Zugleich müssen hohe Compliance-Anforderungen erfüllt werden. Potenzielle Schwachstellen, Authentifizierungsfehler oder der Umgang mit sensiblen Daten bergen massive Sicherheitsrisiken.

Kein Wunder, dass sich viele Betriebe mit der Gewährleistung der Sicherheit überfordert fühlen, so das Ergebnis einer Umfrage unter 750 globalen Cloud-Entscheidern der Software-Experten von Flexera. Auch Compliance- und Governance-Anforderungen gehören zu den großen Herausforderungen. Erschwerend kommt hinzu, dass drei Viertel der Unternehmen obendrein mit fehlenden Ressourcen und Expertise zu kämpfen haben.

Schnelligkeit ist zu Beginn oft wichtiger als Sicherheit

Rund 75 Prozent der Unternehmen setzen laut Flexera-Report „State Of The Cloud 2021“ zwar spezialisierte Teams aus verschiedenen Abteilungen ein, um die Transformation zu stemmen. Weil dabei die rasche Umsetzung im Zentrum steht, kommen aber Sicherheitsaspekte mitunter zu kurz – insbesondere in der Entwicklungsphase.

Wichtige Fragen rund um IT-Security werden daher oft erst geklärt, wenn Projekte schon fortgeschritten sind. Dabei geht es etwa darum, welche Daten von wem wohin verschoben werden dürfen oder welche Anforderungen an Cloud Services in Bezug auf DSGVO, PCI DSS oder IT-Sicherheitsgesetz gelten. Das birgt große Sicherheitsrisiken und kann Vorhaben ausbremsen.

IT-Security von Anfang an involvieren

Alle Security-Themen sollten bei Cloud-Projekten darum unbedingt von Anfang an mitgedacht werden, um die Cloud-Migration von Workloads schneller, sauberer und sicherer zu machen. Cloud Transformation und Security sollten dabei keinesfalls getrennt betrachtet und behandelt werden, sondern gemeinsam.

Viele Unternehmen holen sich wegen der fehlenden Inhouse-Ressourcen externe Expertise von Dienstleistern. Mehr als 60 Prozent setzen auf Service Provider wie Sie. Wir von Trend Micro raten: Setzen Sie sich so früh wie möglich mit an den Tisch der Kunden, um Security-Themen zu adressieren. Wir können dabei helfen – mit unserer Security-Plattform Trend Micro Cloud One.

Wie Cloud One mehr Sicherheit bietet

Mit Cloud One unterstützen Sie Kunden in jeder Phase des Cloud-Projekts dabei, hybride Umgebungen und Daten automatisch zu schützen – in einer zentralen, Cloud-nativen Lösung. Die SaaS-Lösung erkennt und eliminiert Schwachstellen, Malware und nicht autorisierte Änderungen und liefert umfassende Network-, File-Storage sowie Workload-Security. Machine Learning und virtuelle Patches schützen automatisch vor unbekannten Bedrohungen.

Zudem ermöglicht Cloud One kontinuierliche Compliance. Weil Betriebe zu jeder Zeit die Kontrolle über Anwendungen und Daten behalten, ist auch eine solide Cloud-Governance-Strategie sichergestellt.

Cloud One als Business Enabler

Aber die Lösung von Trend Micro bietet weit mehr als wichtige Sicherheitsfunktionen – sie fungiert auch als Business Enabler. Denn viele Unternehmen haben beim Cloud Computing neben der Sicherheit mit weiteren Hürden zu kämpfen, wie der Flexera-Report aufzeigt. Die Entscheider sehen als Herausforderungen etwa das Organisieren der Cloud-Ausgaben, das Verwalten der Multi-Cloud und die Cloud-Migration selbst.

Mit Cloud One werden die Migration in die Cloud und die Hybrid- und Multi-Cloud-Verwaltung vereinfacht. Über die zentrale Plattform ist ein transparentes und einfaches Management möglich. Zudem lässt sie sich im Pay-as-you-go-Modell beziehen, sodass Cloud-Ausgaben übersichtlich bleiben.

Bereitgestellt wird aber nicht nur die Technologie, sondern auch das Know-how der erfahrenen Security-Analysten. Sie scannen beispielsweise die Infrastruktur der Kunden und helfen dabei, Prozesse zu optimieren. So können Channel-Partner mithilfe der Trend-Micro-Experten ohne großen Aufwand Managed Security Services aufsetzen – und das frühzeitig. Darüber hinaus bietet das Partner-Portal von Trend Micro verschiedene Customer Success Tools zur freien Nutzung an.

Erfahren Sie mehr dazu, wie Sie die Cloud-Umgebungen Ihrer Kunden mit Trend Micro absichern können:

Cloud-Sicherheit vom Marktführer

(ID:48154041)