Aktueller Channel Fokus:

Drucker & MPS

GfK Temax

IT-Markt muss Umsatzeinbußen hinnehmen

| Autor: Heidemarie Schuster

Der GfK Temax gibt eine Marktübersicht über technischen Gebrauchsgüter.
Der GfK Temax gibt eine Marktübersicht über technischen Gebrauchsgüter. (Bild: Pixabay)

Der deutsche Markt für technische Konsumgüter stieg im zweiten Quartal 2016 um drei Prozent. Allerdings verzeichneten die Bereiche Foto und Informationstechnologie im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ein Minus.

Dem GfK Temax zufolge konnte der deutsche Markt für Konsumgüter im zweiten Quartal 2016 13,2 Milliarden Euro umsetzen, das entspricht im Vergleich zum Vorjahreszeitraum einem Wachstum von drei Prozent. Der Bereich IT schwächelt allerdings.

Informationstechnologie

Im Vergleich zum Vorjahresraum ging der Umsatz des IT-Sektors im zweiten Quartal 2016 um 3,3 Prozent zurück. Der Umsatz von Webcams und Zeigegeräten stieg um etwa 15 Prozent, während Monitore, Tastaturen und Datenspeicher alle ein einstelliges Wachstum verzeichneten.

Die gesättigte Nachfrage nach Media-Tablets führte zu einem Umsatzrückgang von 2,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahresraum, erklärt die GfK. Andere mobile Computer-Segmente würden einen ähnlich negativen Verkaufstrend aufweisen, auch wenn der Umsatz von Mediabooks und Tablet-Computern nach wie vor im zweistelligen Bereich steige.

Telekommunikation

Im Vergleich zum Vorjahr stieg der Umsatz mit Telekommunikations-Geräten im zweiten Quartal 2016 um 11,3 Prozent. Der Sektor Smartphones und Mobiltelefone verzeichnete ein Wachstum von 5,2 Prozent. Smartphones mit erweiterten Funktionen haben der GfK zufolge nach wie vor eine gute Marktposition. Geräte in der Preisklasse zwischen 150 Euro und 200 Euro konnten ihren Marktanteil verdoppeln.

Der Verkauf von Core Wearables verzeichnete ein Plus von 97,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Zu dieser Entwicklung hätten hauptsächlich Gesundheits- und Fitnesstracker von Premium-Herstellern beigetragen.

Bürogeräte und Verbrauchsmaterial

Der Bereich Bürogeräte und Verbrauchsmaterial wies dem GfK Temax zufolge im zweiten Quartal 2016 ein Umsatzwachstum von 3,5 Prozent auf.

Durch die Fußball-Europameisterschaft stieg laut GfK vor allem der Verkauf von Daten- und Videoprojektoren um 32,9 Prozent. Beschriftungsgeräte wiesen ebenfalls ein zweistelliges Wachstum auf. Scanner, Multifunktionsdrucker (MFDs) und Tintendruckerpatronen verzeichneten ein leichtes Wachstum im zweiten Quartal 2016.

Unterhaltungselektronik

Der deutsche Markt für Unterhaltungselektronik verzeichnet ein Wachstum von 8,1 Prozent im zweiten Quartal 2016 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Der TV-Markt erzielte ein zweistelliges Umsatzwachstum, was an der Europameisterschaft in Frankreich gelegen haben soll. Fernseher mit Bildschirmdiagonalen von 55-Zoll oder größer wurden verstärkt nachgefragt.

Produkte im Audiogerätemarkt – Lausprecher, Verstärker, Receiver und Tuner – verzeichneten ebenfalls zweistellige Zuwächse.

Foto (digitale Fotokameras und Fotozubehör)

Der Umsatz des deutschen Fotomarkts geht weiterhin zurück. Im Vergleich zum Vorjahr verzeichnet er ein Minus von 16,2 Prozent. Dazu trug der GfK zufolge maßgeblich der Rückgang im größten Fotosegment – den Digitalkameras – bei. Der Umsatz fiel hier um 18,6 Prozent. Für Wachstum sorgte nur das Teilsegment Linsen für kompakte Systemkameras. Die Verkäufe von Zubehör (Fototaschen, Speicherkarten und Akkus) sind im letzten Quartal am wenigsten gesunken – um 3,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Elektrogroßgeräte

Die Elektrogroßgeräte erzielten im zweiten Quartal 2016 ein Umsatzwachstum von 5,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Dazu trugen hauptsächlich die Segmente Kühlgeräte, Waschmaschinen und Trockner bei.

Geräte mit Energieeffizienzklasse A+++ und Modelle mit größerer Trommelkapazität wurden weiterhin verstärkt nachgefragt. Gefrierschränke, Abzugshauben, Spülmaschinen, Küchengeräte und Einbauherde stiegen um etwa drei Prozent. Nur das Mikrowellensegment verzeichnet eine leichte Abnahme der Nachfrage.

Elektrokleingeräte

Der Markt für Elektrokleingeräte wuchs im zweiten Quartal 2016 im Vergleich zum Vorjahresraum um 4,6 Prozent. Das entspricht einem Umsatz von 998 Millionen Euro.

Produkte für Luftreinigung verzeichneten im Vergleich zum Vorjahr eine Umsatzsteigerung von mehr als 100 Prozent.

Zudem gab es zweistellige Zuwächse in den Kategorien Lichttherapielampen, Staubsauger und Fritteusen.

Dagegen wurden Kochutensilien, Föhne, Hairstyling-Produkte und Haarschneidemaschinen seltener gekauft. Besonders die Verkäufe von Entsaftern und Saftpressen sowie Küchenwaagen gingen um circa zehn Prozent zurück.

Zum GfK Temax

Der GfK Temax ist ein Index zum Markt der technischen Gebrauchsgüter. Die Ergebnisse basieren auf regelmäßigen Erhebungen des Handelspanels der GfK. In das Handelspanel fließen weltweit Daten von mehr als 425.000 Verkaufsstellen ein. Seit 2009 erhebt die GfK den GfK Temax auch international in mehr als 30 Ländern.

In den GfK Temax Westeuropa fließen Daten aus dreizehn Ländern direkt (AT, BE, DE, DK, ES, FI, FR, GR, IT, NL, PT, SE, GB) und zwei Ländern (CH, NO) hochgerechnet ein.

IT-Markt muss Umsatzeinbußen hinnehmen

GfK Temax für das ersten Quartal 2016

IT-Markt muss Umsatzeinbußen hinnehmen

27.05.16 - Der deutsche Markt für technische Gebrauchsgüter ging im ersten Quartal 2016 um 1,8 Prozent zurück. Mit minus 10,9 Prozent hat der Fotobereich die größten Einbußen zu verzeichnen. lesen

Europäischer ITK-Markt wächst langsamer

Internationaler EITO-Marktbericht

Europäischer ITK-Markt wächst langsamer

19.07.16 - Nach einem starken Umsatzanstieg im vergangenen Jahr wächst das Geschäft mit ITK-Produkten und -Diensten in Europa nun etwas langsamer. lesen

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 44226645 / Markt & Trends)