Die Highlights des IT-Jahres 2018

IT-BUSINESS Yearbook 2018/2019

Bereitgestellt von: IT-BUSINESS

IT-BUSINESS Yearbook 2018/2019

2018 war ein Jahr der Gegensätze: Kontinuität und Wandel, gute Geschäfte und Zukunftsängste, Projektflut und Personalmangel. Das Yearbook der IT-BUSINESS lässt die Höhepunkte des Jahres und seine prägenden Persönlichkeiten Revue passieren.

Aus der Vogel-Perspektive betrachtet war es ein gutes IT-Jahr: Hersteller und Distributoren machten gute Geschäfte und den Systemhäusern ging es so gut wie noch nie. Und die Aussichten für das kommende Jahr 2019 sind glänzend. Trotzdem ist das Pflichtenheft für anstehende Aufgaben prall gefüllt.
Die in Deutschland Anfang 2018 erwachte und seitdem kräftig wachsende Beliebtheit von Cloud Computing, Hybrid-IT, Multi Cloud und Managed Services zwingt alle Beteiligten zu tiefgreifenden Veränderungen – und das mitten im Boom des tradierten Geschäfts. Das klingt schon ein bisschen schizophren, entspricht aber den Realitäten. Doch Gott sei Dank gibt es eine Reihe von glänzend Vorbildern, die genau diesen Wandel erfolgreich umgesetzt haben und jetzt mit leuchtenden Augen unterm Weihnachtsbaum stehen.
Wenn es um die limitierenden Faktoren geht, dann stehen zwei ursächliche Phänomene einsam an der Spitze: Erstens der schleppende Breitbandausbau und zweitens der grassierende Fachkräftemangel. Hier ist die Politik gefragt, schnelle Lösungen aber sind nicht in Sicht. Weder der Staatsoligopolist noch der universitäre Ausbildungsbetrieb scheinen in der Lage (oder sogar Willens?), hier für schnelle Abhilfe zu sorgen. Aber wir dürfen ja trotzdem weiterhin mahnen und hoffen. Mal sehen, vielleicht können wir ja zum Ende des nächsten Jahres die ersten Fortschritte vermelden. Das wären dann echte Highlights!


 

Mit Klick auf den Button willige ich ein, dass Vogel meine Daten an den oben genannten Anbieter dieses Angebotes übermittelt und dieser meine Daten für die Bewerbung seines Produktes auch per E-Mail, Telefon und Fax verwendet. Zu diesem Zweck erhält er meine Adress- und Kontaktdaten sowie Daten zum Nachweis dieser Einwilligung, die er in eigener Verantwortung verarbeitet.
Sie haben das Recht diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.
Falls der verantwortliche Empfänger seinen Firmensitz in einem Land außerhalb der EU hat, müssen wir Sie darauf hinweisen, dass dort evtl. ein weniger hohes Datenschutzniveau herrscht als in der EU.

Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular.
Publiziert: 11.12.18 | IT-BUSINESS