Hören, was die ITK-Branche bewegt – Folge 31 IT-BUSINESS Podcast: Was ist eigentlich Cloud-native Security?

Autor: Sylvia Lösel

Mal wieder ein Security-Podcast mag so mancher denken. Doch obwohl Security und IT bereits so lange miteinander verbandelt sind, wie es Rechner gibt, wandeln sich Security-Konzepte gerade drastisch. Ein neuer Begriff ist Cloud-native Security. Was sich dahinter verbirgt und warum Unternehmen sich damit dringend beschäftigen sollten, hören Sie im Podcast.

Firmen zum Thema

Der IT-BUSINESS Podcast informiert schnell und unterhaltsam über die spannendsten Themen der Schlüsselbranche der Digitalisierung.
Der IT-BUSINESS Podcast informiert schnell und unterhaltsam über die spannendsten Themen der Schlüsselbranche der Digitalisierung.
(Bild: Vogel IT-Medien)

„Als Startup das Thema Security zu besetzen, ist schwierig, weil das halt so ein erzkonservatives Thema ist. Aber mit harter Arbeit kriegen wir das hin“, davon ist Sebastian Schäffer, Technology Evangelist bei der Alice & Bob.Company absolut überzeugt. „Lange Zeit wurde das Thema Security nicht neu gedacht. Eine traditionelle IT-Infrastruktur kann man sich als Würfel mit sechs Seiten vorstellen. Höhere Mauern führen zu mehr Sicherheit. Doch heute ähnelt Security viel mehr einem Rubik's Cube - sie muss agil sein, man arbeitet in verteilten Cloud-Infrastrukturen mit Microservices. Das ist ein atmendes Objekt und total fragmentiert, und deshalb muss man völlig anders an das Thema herangehen, als das bislang der Fall war.“

Wie man sich das genau vorstellen muss und wie sich so ein Thema mit Leben füllt, erläutert er mit Enthusiasmus in der neuen Episode unseres IT-BUSINESS Podcast

Zu Hören gibt es den IT-BUSINESS Podcast aktuell auf Spotify, Deezer, iTunes, Google Podcasts und YouTube. Also hören Sie gleich rein, hier direkt auf der Seite, oder abonnieren Sie den Podcast am besten gleich bei Podigee.

Weiterführende Artikel

(ID:47004291)

Über den Autor

 Sylvia Lösel

Sylvia Lösel

Chefredakteurin