Aktueller Channel Fokus:

Managed Services

IT-Trends 2018

IoT wird für jedermann möglich

| Autor: Sarah Böttcher

Constantin Gonzalez, Principal Solutions Architect bei der Amazon Web Services Germany GmbH
Constantin Gonzalez, Principal Solutions Architect bei der Amazon Web Services Germany GmbH (Bild: blende11_Fotografen)

Auch Mittelständler und Startups sollen 2018 in der Lage sein durch die Bereitstellung von Machine-Learning-Services eigene IoT-Lösungen aufzubauen, so die Zukunftsprognose von Constantin Gonzalez, Principal Solutions Architect bei Amazon Web Services Germany.

ITB: Welcher Trend wird aus Ihrer Sicht das IT-Jahr 2018 entscheidend prägen?

Gonzalez: Wir denken, dass im IT-Jahr 2018 Lösungen für Machine Learning (ML) und Internet of Things (IoT) stärker an Bedeutung gewinnen werden. Beispielsweise können nun auch Startups oder Mittelständler, die über keine umfangreiche ML-Teams verfügen, mithilfe der Dienste von AWS die neuen Möglichkeiten von maschinellem Lernen nutzen und weltweite, skalierbare und sichere IoT-Lösungen aufbauen. Auch große Unternehmen können jetzt leichter ML- und IoT-Technologien nutzen und dadurch ihre knappen Entwickler-Ressourcen noch effektiver einsetzen. Wir rechnen auch damit, dass sich Sprache als natürliche Schnittstelle zur Kommunikation mit IT-Systemen und für die Steuerung von Geräten weiter verbreiten wird.

ITB: Welcher Trend wird aus Ihrer Sicht im IT-Jahr 2018 scheitern?

Gonzalez: IT-Lösungen, die die Flexibilität von Kunden einschränken, werden auch 2018 immer unpopulärer werden. Dies betrifft speziell Software und Hardware, die mit langen, starren Evaluierungs-, Beschaffungs- und Installations-Zyklen bei gleichzeitig hohen Lizenz- und Wartungsgebühren verbunden sind. Unsere Kunden schätzen eine große Auswahl von flexiblen, bei Bedarf skalierbaren und dabei kostengünstigen Services, die es ihnen ermöglichen, sich auf ihre Kernkompetenzen zu konzentrieren und ihr Geschäft strategisch weiterzuentwickeln.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45049325 / Dienstleister & Reseller)