Suchen

IT-Trends 2018 IoT ist für Ingram Micro noch kein Channel-Thema

Autor: Michael Hase

Ernesto Schmutter, Chief Executive Germany bei Ingram Micro, sieht das Internet of Things (IoT) als Top-Trend und als Flop zugleich an. Denn am ITK-Fachhandel werde das IoT-Geschäft in diesem Jahr nahezu spurlos vorbeigehen.

Firmen zum Thema

Ernesto Schmutter, Chief Executive Germany bei Ingram Micro, hält IoT für einen Multimilliardenmarkt.
Ernesto Schmutter, Chief Executive Germany bei Ingram Micro, hält IoT für einen Multimilliardenmarkt.
(Bild: Ingram Micro)

ITB: Welcher Trend wird aus Ihrer Sicht das IT-Jahr 2018 entscheidend prägen ?

Schmutter: Der Trend, der im IT-Jahr 2018 den größten Erfolg verzeichnen wird, ist das Internet of Things (IoT). Hier handelt es sich um einen Multimilliarden-Markt mit enormen Wachstumsprognosen. Alle nötigen Infrastrukturen und Komponenten für IoT wie Cloud, Sensorik und Netz-Bandbreite sind bereits verfügbar und die Industrie wird hier sehr schnell Lösungen präsentieren.

ITB: Welcher Trend wird aus Ihrer Sicht im IT-Jahr 2018 scheitern?

Schmutter: Aus der Perspektive des ITK-Channels kann man dasselbe Thema auch als Flop ansehen. Denn am Handel wird der IoT-Boom in diesem Jahr fast spurlos vorbeiziehen. Es gibt noch keine Standards, sondern ausschließlich individuelle Lösungen, die Integrationskompetenz und Servicestrukturen erfordern. Diese Fertigkeiten sind zu Beginn eines Booms immer sehr spezifisch und werden vom entwickelnden Unternehmen zum Abnehmer direkt abgewickelt.

(ID:45081982)

Über den Autor

 Michael Hase

Michael Hase

Chefreporter