Distri-Award
– Jetzt zur Umfrage!

Suchen

IT-Trends 2017 Investition in Weiterbildung lohnt sich

| Autor: Sylvia Lösel

Digitalisierung ohne Security wird es nicht mehr geben. Davon ist Jutta Gräfensteiner, Channel-Chefin bei Cisco Deutschland überzeugt.

Firmen zum Thema

Jutta Gräfensteiner, Channel-Chefin Cisco Deutschland.
Jutta Gräfensteiner, Channel-Chefin Cisco Deutschland.
(Bild: Cisco)

ITB:Welcher Trend wird aus Ihrer Sicht das IT-Jahr 2017 entscheidend prägen?

Gräfensteiner: Die Digitalisierung wird noch schneller unsere Wirtschaft und Gesellschaft verändern, als wir denken. 2017 werden wir viel mehr konkreten Nutzen im Alltag sehen als bisher. Ein Trend der sich abzeichnet, sind neue Wege der Zusammenarbeit über Video- und Collaboration-Tools. Wir werden damit innovativer und flexibler. Für 2017 erwarte ich starke Investitionen in Deutschland. Viele Unternehmen wollen das volle Potenzial der Digitalisierung nutzen und brauchen dafür ein starkes, digital-ready Netzwerk. Außerdem steigt die Bedeutung von Security noch weiter an – 2017 wird es kein Digitalisierungsprojekt ohne Berücksichtigung der Sicherheit mehr geben.

ITB: Welcher Trend wird aus Ihrer Sicht im IT-Jahr 2017 scheitern?

Gräfensteiner: Viele Unternehmen werden sich Digitalisierungskompetenz extern einkaufen wollen, da sie nicht genügend Talente haben, um alle Projekte zu realisieren. Nur auf „jung & extern“ zu setzen wird nach hinten losgehen. Stattdessen sollte jedes Unternehmen auf die eigene Mannschaft setzen und stärker in deren Weiterbildung investieren. Ebenfalls kritisch sehe ich, dass Wirtschaftspolitik teilweise nationalstaatlich gedacht wird. Gerade die deutschen Unternehmen leben vom Export, zudem können sie nur im Rahmen eines internationalen Informations- und Güteraustauschs innovativ, flexibel und wirtschaftlich erfolgreich sein.

(ID:44436215)

Über den Autor

 Sylvia Lösel

Sylvia Lösel

Chefredakteurin