Suchen

Weltweites Radio von Terratec und Sagem Internet-Musik ganz ohne PC genießen

Redakteur: Sylvia Lösel

Musik aus dem Internet anhören, ohne den PC hochfahren zu müssen – das ermöglichen die beiden neuen Internet-Radios, die Terratec und Sagem jetzt in den Handel bringen.

Firmen zum Thema

Der Zauberwürfel von Terratec ist ein Internet-Radio, das auf den Namen Noxon iRadio Cube hört.
Der Zauberwürfel von Terratec ist ein Internet-Radio, das auf den Namen Noxon iRadio Cube hört.
( Archiv: Vogel Business Media )

Der Noxon iRadio Cube von Terratec zeigt sich in Piano-Lack-Optik. Für den Empfang der zig-tausend Internet-Radiostationen benötigt man neben einem Stromanschluss noch einen Breitband-Internet-Zugang. Wer nur die klassischen UKW-Sender hören möchte, kann allerdings auf DSL verzichten. Mit dem Kauf des iRadio Cubes erwirbt sich der Kunde einen kostenlosen Zugang zu Napster für einen Monat, der nach dieser Zeit automatisch endet.

Die Lieblingssender können als Favoriten gespeichert werden. Auch Podcasts sind abrufbar und stehen nach Themen sortiert zur Verfügung. Darüber hinaus sind Uhrzeit-Anzeige und Wecker mit an Bord. Anschließen lässt sich der iRadio Cube mittels Line-Out an die Stereoanlage, für kabelloses Vergnügen sorgt die WLAN-Funktionalität. An Musikformaten beherrscht der Würfel die gängigen Standards MP3, WMA und AAC. Der Noxon iRadio Cube kommt noch im November auf den Markt und soll 199 Euro (UVP) kosten.

Für 100 Euro weniger bekommt man den My Web Tuner 500 von Sagem. Dieses Internet-Radio kommt in klassischem Radio-Wecker-Design daher. Anschlüsse sind hier über eine USB-Buchse, LAN oder WLAN möglich. Neben den Internet-Sendern kann die Musik auch vom eingestöpselten Stick oder MP3-Player ausgelesen und abgespielt werden, sofern sie in den Formaten MP3, WMA oder WAV vorliegt. Dazu hat Sagem dem Web Tuner noch einen Audio-Ausgang zum Anschluss an die Hifi-Anlage spendiert. Auch hier ist ein Wecker dabei.

(ID:2017605)