Präsidentin René James und weitere Top-Manager verlassen Intel Intels Nummer zwei geht

Redakteur: Klaus Länger

Bei Intel gibt es Bewegung im Top-Management. Außer René James, President und Nummer zwei des Chip-Giganten, verlässt noch Arvind Sodhani, Chef von Intel Capital, die Firma. Zudem wurde angekündigt, dass mit Hermann Eul und Michael A. Bell zwei Vice Presidents nach einer Übergangsphase ihren Abschied nehmen werden.

Firmen zum Thema

René James verlässt Intel zum Ende des Jahres. Sie ist derzeit noch die Nummer zwei in der Intel-Hierarchie hinter den CEO Brian Krzanich.
René James verlässt Intel zum Ende des Jahres. Sie ist derzeit noch die Nummer zwei in der Intel-Hierarchie hinter den CEO Brian Krzanich.
(Bild: Intel)

Mit René James nimmt eine der profiliertesten Frauen im IT-Geschäft ihren Hut bei Intel. Bereits seit 1987 war James bei Intel in verschiedenen Positionen tätig. Vor dem Aufstieg zur Nummer zwei hinter dem CEO Brian Krzanich, bei dessen Übernahme der Chef-Position von Paul Otellini im Mai 2013, leitete sie die Software-Abteilung der Firma, eine enorm wichtige Position bei dem Software-Hersteller. Laut Intel geht René James, um die Rolle des CEO bei einem anderen Unternehmen zu übernehmen. Sie steht Intel aber noch bis Januar 2016 zur Verfügung, um den Übergang zu erleichtern.

Arvind Sodhani, President von Intel Capital, verlässt ebenfalls im Januar die Firma. Der Intel-Veteran gehört der Firma bereits seit 1981 an und war lange Jahre Schatzmeister. Seit 2005 leitete der inzwischen 61-jährige die Beteiligungsgesellschaft des Chip-Herstellers, die auch Venture-Kapitalgeber aktiv ist. Intel Capital wird mit der für Übernahmen und Fusionen zuständigen Abteilung zusammengelegt, der Wendell Brooks vorsteht.

Bildergalerie

Bewegung bei Mobile und New Devices Group

Mit dem Ende seines Vertrags in 2016 verlässt auch Herman Eul, Corporate Vice President und vormaliger General Manager der Mobile und Communications Group, die Fima. Die defizitäre Mobile und Communications Group wurde bereits Ende 2014 zusammen mit den PC-Produkten in eine Client Computing Group (CCG) unter der Leitung von Kirk Skaugen verschmolzen. Prof. Dr. Herman Eul kam 2011 mit der Übernahme der Wireless-Sparte von Infineon zu Intel und war zuvor im Vorstand des deutschen Chip-Herstellers. Auch Michael A. Bell, der vormalige Leiter der New Devices Group wird Intel nach einer Übergangsfrist verlassen. Die Verantwortung für diesen Bereich, zum dem Produkte für Wearables und Perceptual Computing zählen, liegt nun bei Josh Walden.

(ID:43497428)