Von der Markenintegration zur Marktführerschaft Intel Security: Wachstum inside

Autor: Dr. Andreas Bergler

Lange Zeit war es still um die Security-Division von Intel, die mit dem Aufkauf von McAfee ins Leben gerufen wurde. Mit einer Neuauflage des Channel-Programms sollen die Partner deutlich einfacher vom Wachstum profitieren können als bisher.

Firmen zum Thema

Andrew Elder (l.), President EMEA, und David Small, VP of Channel Sales EMEA, auf dem EMEA Press Summit in Lissabon.
Andrew Elder (l.), President EMEA, und David Small, VP of Channel Sales EMEA, auf dem EMEA Press Summit in Lissabon.
(Bild: VBM-Archiv)

Die koordinierte Zusammenarbeit hochrangiger Experten, rief David Small, Vice President Channel Sales EMEA bei Intel Security, auf dem Partner Press Summit in Lissabon/ Portugal zum Leitbild aus. „Think big!“ heißt die neue Losung von Intel Security. Für den Mutterkonzern Intel liegt diese Strategie auf der Hand. Jetzt wird sie aber auch auf einzelne Bereiche, speziell die Sicherheitsabteilung, übertragen.

Think big!

Das enorme, überdurchschnittliche Wachstum, durch das der Security-Markt – global und speziell auch in der EMEA-Region – gekennzeichnet ist, soll damit endlich bei dem bisher ziemlich ruhigen Security-Riesen und seinen Partnern ankommen. So einfach wie das Motto daherkommt, so ambitioniert ist allerdings seine Umsetzung. Nach eigenen Angaben hat Intel Security lediglich einen Anteil von 5,8 Prozent am weltweiten Security-Markt. Rein softwareseitig sieht es dabei für Intel Security gar nicht so übel aus: Gartner schätzt hier den weltweiten Umsatz auf etwa 1,8 Milliarden Dollar im Jahr 2014 – und platziert das Unternehmen damit an die zweite Stelle hinter den ­Anbieter Symantec, dem rund das Doppelte an Umsatz bescheinigt wird.

Mit geschätzten acht Milliarden Dollar Umsatz bis zum Jahr 2018 soll sich die Security-Branche zu einem beträchtlichen Wirtschaftsfaktor entwickelt haben. Und dass die Umsatzkurve weiterhin steil nach oben zeigt, legen die jährlichen Wachstumsraten von etwa acht Prozent in der letzten Dekade nahe – übertrafen sie doch das Wachstum der IT-Branche insgesamt regelmäßig um mehr als das Dreifache. Laut Gartner liegt Intel Security beim Wachstum für Security Software ziemlich genau auf Kurs mit dem Gesamtdurchschnitt der Anbieter. Doch will Intel das natürlich in Zukunft ändern, sprich nach oben korrigieren.

(ID:43598033)

Über den Autor

Dr. Andreas Bergler

Dr. Andreas Bergler

CvD IT-BUSINESS, Vogel IT-Medien