Good-Morning-Editorial vom 12.05.2017 Ins Bett mit Apple

Autor: Dr. Andreas Bergler

Diskutieren Sie mit! Hier finden Sie noch einmal unser Good-Morning-Editorial zum Nachlesen.

Firmen zum Thema

Mit dem finnischen Spezialisten Beddit verbessert Apple das Schlaf-Tracking.
Mit dem finnischen Spezialisten Beddit verbessert Apple das Schlaf-Tracking.
(Bild: © Monkey Business - Fotolia)

Jedes Mal, wenn mein Fitness-Armband wieder einen niedrigeren Ruhepuls anzeigt, freue ich mich über diese segensreiche Erfindung der Menschheit. Fitnesstracker sind ein einfaches Mittel, dauerhaft die Gesundheit zu erhalten. Und da früher oder später sowieso alle von Geburt an gechippt werden, brauchen wir die Daten auch nicht geheim halten.

Deswegen sollten wir auch den Kauf des finnischen Schlaf-Tracking-Spezialisten Beddit durch Apple begrüßen, der den Gesundheitskurs der Kalifornier weiter vorantreibt. So können wir bald auf Apple-Produkten schlafen, während sich der Konzern um die Veröffentlichung unserer Schlafprobleme oder sonstigen Schwierigkeiten im Bett kümmert. Wahrscheinlich hat sich dann bis wir aufwachen, bereits eine Horde guter Menschen Sorgen gemacht und uns jede Menge Gesundheitstipps aufs iPhone geschickt.

Falls Sie doch noch was gegen die Preisgabe Ihrer persönlichen Daten haben: Für wieviel Geld würden Sie Ihre Gesundheitsdaten komplett veröffentlichen?

(ID:44686120)

Über den Autor

Dr. Andreas Bergler

Dr. Andreas Bergler

CvD IT-BUSINESS, Vogel IT-Medien