Zweite Partnerstufe Innovaphone lädt zum IP-Einstieg

Redakteur: Katharina Krieg

VoIP-Anbieter Innovaphone bietet Händlern eine zusätzliche Möglichkeit, in den Vertrieb von IP-Lösungen einzusteigen. Durch Einführung einer weiteren Partnerstufe muss jetzt weniger Zeit investiert werden, um das relevante Wissen aufzubauen.

Firmen zum Thema

Händler, die bisher keine Erfahrungen mit dem Vertrieb von IP-Kommunikationslösungen haben, werden von Innovaphone innerhalb eines Tages ausgebildet.
Händler, die bisher keine Erfahrungen mit dem Vertrieb von IP-Kommunikationslösungen haben, werden von Innovaphone innerhalb eines Tages ausgebildet.
( Archiv: Vogel Business Media )

Innovaphone bringt nun auch weniger erfahrene Händler dazu, IP-Telefonie-Lösungen in ihr Portfolio aufzunehmen. Die bisherigen Produkte des Herstellers, die von den mehr als 100 Innovaphone autorisierten Resellern (IARs) vertrieben wurden, sind auf große Szenarien mit bis zu 1.000 Teilnehmern ausgelegt. Nun geht der Hersteller mit seinen VoIP-Gateways IP302 und IP305 auch kleine und mittelständische Unternehmen mit zehn bis 50 Mitarbeitern an.

Damit Händler, die ausschließlich diese Zielgruppe bedienen, nicht den gesamten Schulungsprozess der IARs durchlaufen müssen, gibt es für sie nun eine eigene Partnerstufe namens »Innovaphone autorisierter Salespartner« (IAS).

»Auch Systemhäuser, die ihr Kerngeschäft noch nicht mit IP-Telefonie-Lösungen bestreiten, haben damit die Möglichkeit eines ›sanften‹ Einstiegs«, erklärt Gerd Hornig, Vetriebsvorstand von Innovaphone, diesen Schritt. Um IAS zu werden, muss der Händler einen seiner Techniker lediglich einen Tag lang zur Schulung entbehren. Das ebenfalls nötige Vertriebstraining geht sogar an einem halben Tag über die Bühne.

Für die Produktschulung investiert der Händler einmalig 149 Euro, das Training des Vertriebsmitarbeiters ist kostenfrei. Um seinen neuen Salespartnern einen guten Start in die Welt der IP-Kommunikation zu geben, bietet Innovaphone ihnen ein Demokit, bestehend aus einer kompletten IP-Telefonanlage inklusive Voicemail und drei verschiedenen Endgeräten, zum Preis von 839 Euro an. Der reguläre Preis des Paketinhalts läge bei 1.700 Euro.

Der Hersteller rechnet mit einer guten Resonanz aus der Händlerschaft. »Wir wollen in diesem Jahr noch mindestens 100 IAS hinzugewinnen«, kündigt Marketingvorstand Dagmar Geer an. Wer nach der Zertifizierung zum IAS Lust auf die IP-Kommunikation bekommen hat und sich auch an größere Projekte herantraut, kann sich in einem zweiten Schulungsschritt zum »vollwertigen« IAR ausbilden lassen.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2004173)