FlexiArray SE108 und HD224 Innodisk steigt in den Markt für Flash Arrays ein

Redakteur: Nico Litzel

Der taiwanische Hersteller Innodisk, spezialisiert auf DRAM- und Flash-Speicher, erweitert mit den Modellen FlexiArray SE108 und HD224 das Angebot um zwei Flash-Speichersysteme.

Anbieter zum Thema

Das 1U-Modell FlexiArray SE108 leistet nach Angaben von Innodisk kontinuierlich bis zu 285.000 Random Write IOPS (4K).
Das 1U-Modell FlexiArray SE108 leistet nach Angaben von Innodisk kontinuierlich bis zu 285.000 Random Write IOPS (4K).
(Bild: Innodisk)

Innodisk hat zwei All-Flash-Systeme angekündigt. Das Modell FlexiArray SE108 belegt eine Höheneinheit im Rack, fasst acht SSDs und stellt im Maximalausbau bis zu zwei Terabyte Kapazität zur Verfügung. Das größere Modell FlexiArray HD224 stellt bis zu acht Terabyte auf zwei Höheneinheiten zur Verfügung. Beide Geräte verfügen über redundant ausgelegte Netzteile und hot-swappable SSDs – die Speicher lassen sich also im laufenden Betrieb austauschen.

Beide Arrays arbeiten zudem mit Innodisks proprietärer „FlexiRemap“-Technik. Diese umfasst Optimierungen auf Firmware- und auf Betriebssystemebene und erlaubt kontinuierlich hohe IOPS-Werte bei zufälligen Schreibzugriffen. Darüber hinaus bietet FlexiRemap Datensicherungsgruppen und eine Laufwerk-übergreifendes Wear-Levelling, das die Lebensdauer erhöhen soll.

Beide Geräte sollen nach Angaben von Innodisk im zweiten Quartal 2014 auf den Markt kommen. Zu Preisen macht das Unternehmen bislang keine Angaben.

Wissen, was läuft

Täglich die wichtigsten Infos aus dem ITK-Markt

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:42416853)